Arbeit

Implantate im Ohr

Kirsten Keppler ist eine Kämpferin: Trotz Hörschädigung studierte sie Zahnmedizin, promovierte und arbeitete in der eigenen Praxis. Dann kam der Zusammenbruch. Cochlea Implantate halfen ihr ins Leben zurück.

ZM-Lonely-Fotolia.com

Dank ihrer Hörimplantate kann Kirsten Keppler wieder arbeiten. privat
Röntgenaufnahme ihres Schädel mit den Cochlea Implantaten. privat
Isoliert: Gemälde von Kirsten Keppler aus der Zeit vor den Cochlea Implantaten. Kirsten Keppler
Geliebtes Ohr: Dieses Bild entstand nach dem Einsatz der Implantate. Kirsten Keppler

zm-online: Frau Keppler, Sie sind eine bilaterale Cochlea Implantat (CI)-Trägerin. Was heißt das?
Dr. Kirsten Keppler:
Ich trage links und rechts ein Cochlea Implantat. Das heißt, ich ertaubte auf beiden Ohren und wurde auf beiden Seiten operiert. Wir Menschen sind von Natur aus mit zwei Ohren ausgestattet. Erst das ermöglicht ein Richtungshören und ein Verstehen in lauter Umgebung. Die beidseitige Versorgung mit Cochlea Implantaten kommt diesem Vorbild der Natur noch am nächsten.

Wie funktioniert ein CI?

Es handelt sich um ein Innenohrimplantat, das aus zwei Komponenten besteht: Dem Implantat mit der Elektrode, welches operativ in die Gehörschnecke eingebracht wird und den Hörnerv elektrisch stimuliert, und dem extern am Kopf getragenen Sprachprozessor mit einer Sendespule, in dem die akustischen Signale aufgenommen, verarbeitet und weitergeleitet werden. Ein CI ist somit ein künstliches, bionisches Ohr.

Welche Klänge und Geräusche haben Sie während ihrer Ertaubung am meisten vermisst?

Ich habe vor allem nützliche Geräusche, wie die Türklingel, das Klingeln des Telefons oder den Verkehrslärm eines herannahenden Autos, vermisst. Und natürlich fehlte mir die Musik, insbesondere hohe Töne waren nicht mehr wahrnehmbar.

Warum ist das Hören für Menschen so wichtig?

Wir brauchen das Gehör zum Kommunizieren und für das menschliche Miteinander. Zur Teilhabe, Bildung und Entfaltung im Beruf. Und: zur Entspannung und Freude, wie zum Beispiel durch Musik und Tanz. Ein Leben ohne Hörsinn bedeutet ein Leben unter der Glasglocke. Alles erscheint tot, man ist außen vor, eingeschränkt.

755684748801748802748803745165 745166 755651
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen