Geld

Pflichtfach BWL

Wenn eine Zahnarztpraxis Insolvenz anmelden muss, kann das am falschen Standort oder am überteuerten Darlehen bei der Existenzgründung liegen. Ein Grund mehr, warum der Zahnarzt in BWL fit sein muss.

alphaspirit-Fotolia

An den deutschen Universitäten wird in erster Linie das zahnmedizinische Fachwissen gelehrt. Die Vermittlung unternehmerischer Fertigkeiten allerdings kommt im Studium zu kurz, das belegen immer wieder auch Umfragen unter Praxisgründern.

In der von der Ludwig-Sievers-Stiftung in Auftrag gegebenen Studie "Berufseinstieg und Berufserfolg junger Ärztinnen und Ärzte" des Instituts für Freie Berufe Nürnberg (IFB) gaben rund 62 Prozent der jungen Mediziner an, dass fehlende betriebswirtschaftliche Kenntnis das größte Hindernis sei auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Fachleute appellieren sowohl an etablierte Zahnärzte als auch an Existenzgründer, sich selbst rechtzeitig betriebswirtschaftlich fortzubilden.

Betriebskennzahlen kennen und verstehen

Es gilt, sich einen Überblick über die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Abläufe und Kennzahlen anzueignen - auch wenn es finanziell gerade gut läuft. Nur dann kann einer finanziellen Krise vorgebeugt und im Ernstfall rechtzeitig reagiert werden. Zahnärzte sollten in der Lage sein, eine Bilanz, betriebswirtschaftliche Auswertungen und die Gewinn- und Verlustrechnung lesen und interpretieren zu können, so die einheitliche Meinung von Ökonomen.

Zudem sollten nicht nur drohende Liquiditätsprobleme Anlass dazu sein, sich vermehrt mit betrieblichen und kaufmännischen Aspekten im Alltag auseinanderzusetzen, sondern auch der Aspekt, dass in manchen Praxen möglicherweise noch zusätzliches Potenzial schlummert.

Im Schnitt melden 82 Zahnarztpraxen pro Jahr Insolvenz an

Aktuell liegt es an jedem Absolventen selbst, sich frühzeitig das nötige betriebswirtschaftliche Wissen anzueignen. Ist die eigene Praxis erst einmal eröffnet, fehlen oft Zeit und Motivation. Mit möglicherweise fatalen Folgen: In den vergangenen zehn Jahren meldeten laut der Wirtschaftsauskunft Ceditreform durchschnittlich 82 Zahnarztpraxen jährlich Insolvenz an. Dass die Zahl in der jüngsten Vergangenheit unter diesem Durchschnitt liegt - 2013 waren es nur 51 Praxen - ist für Managementberater Dr. Dietmar Voss aus Ulm kein Grund zur Entwarnung.

Da den Banken die durchschnittlichen Einkommen der Branche vorliegen, verhandeln diese laut Voss gerne Zinssätze über dem Durchschnitt. Zudem orientierten sie sich bei den monatlichen Raten an einem hohen Durchschnittseinkommen. Wenn das vom Praxisinhaber aber nicht erreicht wird, entstünden bereits direkt nach dem Start in die Selbstständigkeit die ersten Liquiditätsprobleme, berichtet Voss.

Bessere Karten gegenüber Banken

Voss empfiehlt den bei einer Praxisübernahme angesetzten Goodwill für den Patientenstamm kritisch zu überprüfen, weil dieser häufig zu hoch angesetzt sei. Klar ist seiner Meinung nach: Wer besser informiert ist, kann bessere Konditionen bei den Banken aushandeln und gerät weniger stark in Gefahr, zum Spielball von Bank und Steuerberater zu werden.

Meinhard Meiners-Hagen
Hansa-Ring 8
26133 Oldenburg
m.meiners-hagen@gmx.de

763441748801748802748803763442 748172 763439
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare