Brennpunkt

Praxis für Obdachlose vor dem Aus

Dr. Christian Bolstorff, ehemaliger Präsident der Zahnärztekammer Berlin, ist außer sich: Die Bezirksregierung will die Zuschüsse für die von ihm mitbegründete Obdachlosenpraxis am Berliner Ostbahnhof streichen.

privat

Hier geht es zur Medizin- und Zahnmedizinpraxis für Menschen ohne festen Wohnsitz. privat
Der Behandlungsraum für die obdachlosen Menschen. privat

Herr Dr. Bolstorff, Sie sind Pensionär und stehen trotzdem einmal in der Woche in der Praxis und bohren gratis Zähne. Warum machen Sie das?

Dr. Christian Bolstorff: Als Rentner habe ich Zeit, die kann ich verschenken. Benachteiligten zu helfen tut denen gut - und mir auch! Als Nebeneffekt kann das Image des Berufsstandes von sozialem Engagement nur profitieren.

Aufgrund einer Haushaltssperre des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg sollen die Gelder für die Obdachlosenpraxis am Stralauer Platz gestrichen werden. Was sagen Sie den Verantwortlichen?

Ursache der Haushaltssperre dürfte die umstrittene Politik des Bezirks für Asylsuchende sein. Ich sage dem Bezirk: Jeder Asylsuchende muss selbstverständlich ein Obdach bekommen. Das darf aber nicht dazu führen, dass Menschen ohne festen Wohnsitz das bisschen Obdach verlieren, das wir ihnen derzeit gewähren können.

Haben Sie einen Vorschlag, wie man die Finanzierung der Praxis dauerhaft und unabhängig vom Senat garantieren kann?

Wir benötigen für die gesamte Einrichtung - also Arzt- und Zahnarztpraxis, Kleiderkammer, Küche, und Sanitärräume - Geld, um Miete, Gehälter für Hilfskräfte, Nebenkosten und anderes zu bezahlen. Dafür werden wir dauerhaft keinen Sponsor gewinnen können. Wir sollten Senat und Bezirk auch nicht aus ihrer gesellschaftlichen Pflicht entlassen, sich um die Ärmsten der Armen zu kümmern. Was würde das erst kosten, wenn das Ehrenamt sich nicht kümmert?

Vor zwölf Jahren haben Sie die Praxis eröffnet. Wie kam es dazu?

Die Idee hatte die Kollegin Kirsten Falk, ich habe mich von ihr dafür begeistern lassen, zunächst als Helfer für den Aufbau und später dann als ehrenamtlicher Behandler mitzumachen.

Welche zahnmedizinischen Eingriffe führen Sie in der Praxis am häufigsten für Obdachlose durch?
Wir arbeiten „niedrigschwellig“, konservierend, chirurgisch, endodontisch und in der Prothetik nur herausnehmbar im Sinne von Provisorien.

Die Menschen, die zu Ihnen kommen, haben kein Geld und meist auch keine Krankenversichertenkarte. Mit welcher "Währung" zahlen sie? Oder anders gefragt, was ist für Sie der schönste Dank für Ihre ehrenamtliche Arbeit?
Wenn die Patienten wiederkommen, die Pflege wieder intensivieren und wieder auf eine geschlossene Zahnreihe Wert legen. Das Lächeln ist dann schon den Einsatz wert. Wir haben damit wieder ein Gesicht geschenkt. Wenn das keine Belohnung ist.

Dr. Christian Bolstorff | privat

Dr. Bolstorff hat im Jahr 2001 das Berliner Hilfswerk Zahnmedizin gegründet und bis 2007 geleitet. Nicht zuletzt durch diese Organisation hat er dazu beigetragen, die zahnärztliche Versorgung von Obdachlosen und Drogenabhängigen sowie die Gruppenprophylaxe für Erwachsene mit schweren Behinderungen zu verbessern. Er war außerdem maßgeblich am Zustandekommen der ersten großen Koordinierungskonferenz aller deutschen Hilfswerke im Hause der BZÄK in Berlin beteiligt. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt Bolstorff am 7. Dezember 2007 von Bundespräsident Horst Köhler den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ehrenamtliches Engagement.

Die Fragen stellte Julian Thiel.

379949369261369262369263379950 379951 379927
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen