Arbeit

Startschuss für den Monat der Zahngesundheit

Der September ist der Monat der Zahngesundheit. Highlight wird der Tag der Zahngesundheit am 25. September sein. zm-online befragte den Pophylaxetrainer Karl-Heinz Paul zum Jahresmotto: "Gesund beginnt im Mund - Zähneputzen macht Schule".

privat

zm-online: Herr Paul, warum ist die Mundgesundheit für Sie Bestandteil einer „Schule des Lebens“?

Paul: Körperliche, geistige, seelische und soziale Hygiene sind integrativer Bestandteil einer Lebensschulung. Ich stelle die Mundhygiene in den Fokus, weil der Mund in dieser umfassenden Lebensschulung eine zentrale Rolle spielt: Was im Mund drin ist (Zähne, Schleimhaut, Muskulatur, Bakterien et cetera), was in den Mund hinein kommt (die Nahrung) und was aus den Mund herauskommt (unsere Gedanken und unser soziales Kommunikationsvokabular).

Die Freude an der Mundhygiene und an einer gesunden Ernährung vom Kindergarten bis in den Einstieg ins Berufsleben zu etablieren und zu trainieren und Kinder und Jugendliche zu einer freudevollen emotionalen Einstellung zu diesen Bereichen zu führen, ist gesundheitspolitisch eine wichtige Aufgabe und wird von der Zahnärzteschaft, den Arbeitsgemeinschaften Jugendzahnpflege und den Gesundheitsämtern seit der Verankerung im Sozialgesetzbuch auch sehr erfolgreich durchgeführt.

In diesem Kontext sehe ich auch einen Platz für praktische Zahnputzübungen, so wie wir sie alle auch im häuslichen Bereich durchführen. Vielen Schulen ist es jedoch aus organisatorischen Gründen, aus Zeitgründen und aus Platzgründen nicht möglich, die Mundhygiene nach häuslichem Vorbild durchzuführen. Daher plädiere ich dafür, diese Chance zu ergreifen und den Erzieherinnen und Lehrkräften Unterrichtsmodule zur Mundhygiene und gesunden Ernährung anzubieten, indem wir diese jeweils in die vorgeschriebenen Lehrfächer integrieren. Wenn wir dabei noch gleichzeitig die altersspezifischen Interessen und Talente der Kinder und Jugendlichen berücksichtigen, dann öffnen sich Türen und Tore.

Wie lassen sich altersspezifische Interessen konkret berücksichtigen?

In der Kinderkrippe läuft das sehr natürlich über Kuschel- und Pflegelieder rund um die Hygiene. Die moderne Kleinkindforschung hat bestätigt, dass die liebevolle Zuwendung bei Kuschelliedern und der dabei entstehende soziale Kontakt, bei den Kindern auch eine nachhaltige sprachliche, soziale und motorische Entwicklung unterstützen. Im Kindergartenalter sind es Reime und Bewegungslieder, in denen wir Mundhygiene und Ernährung freudevoll positionieren und gleichzeitig Sprache und Motorik der Kinder trainieren können.

Im Grundschulalter können wir die zahnmedizinischen Prophylaxeimpulse ebenfalls in den täglichen Unterricht einflechten in Form von Rechtschreibspielen, Geschicklichkeitsübungen mit einer Zahnbürste für die Feinmotorik, Rollenspielen rund um das Zahnwachstum und die Kariesvermeidung, dem Erfinden von Geschichten, etwa aus dem Leben einer Zahnbürste. Damit werden Fantasie, Teamgeist und Ausdruckskraft gestärkt.     

Abgerundet werden diese fächerübergreifenden, lehrplanbezogenen Unterrichtsmodule jeweils mit einer pantomimischen Zahnpflegeübung, einer Trockenputzübung, einer Reinigungsanleitung mit der Zunge und gleichzeitiger Aufklärung der Funktionen und Wirkungskräfte des Speichels, dem Kauen eines Zahnpflegekaugummis und natürlich überall dort wo es durchführbar ist, auch eine mit rhythmischer Musik aufgelockerten Zahnpflege am Waschbecken wie im häuslichen Bereich. Diese Lernmodule dienen auch dazu, den Gemeinschaftssinn zu fördern und die Freude am Unterricht, denn alles, was ein Mensch mit Freude lernt, wird im Langzeitgedächtnis gespeichert.

Kinder sind offen für Neues und lieben Überraschungen. Was könnte noch ein ungewöhnliches Lernmodul sein?

Tattoos dienten beispielsweise schon in alten Kulturen der Identifikation, dem Zusammengehörigkeits-gefühl eines Stammes, einer Sippe oder einer Gemeinschaft. Tattoos enthielten auch damals schon Informationen und Botschaften. Aus dieser archaischen Erinnerung heraus erfreuen sich Tattoos aktuell auch einer großen und wachsenden Beliebtheit.

Mit einem Wandtattoo zur KAI-plus-Zahnpflegeanleitung können wir uns auf der einen Seite in dieses archaische Grundbedürfnis einloggen und auf der anderen Seite das Gemeinschaftsgefühl, das Zugehörigkeitsgefühl zur Gemeinschaft zahngesunder Kinder und Jugendlichen verstärken. Wer dieses Tattoo auf seinem Bioheft, auf seinem Schulranzen, in seinem Kinderzimmer oder im Badezimmer hängen hat, gehört zu den Auserwählten, die bewusst und akkurat ihre Zähne putzen.

Für die Altersgruppen vom 5. bis zum 10. Schuljahr wurden entsprechende lehrinhaltsorientierte Unterrichtsmodule entwickelt: Brackets- und Spangenmodule für den Sportunterricht, Speichelmodule für den Chemieunterricht, einen Spucke-Rap für die Schulabschlussfeier, Bewerbungs- und Partymodule für die Achtklässler, die Themenverbindung von Mundgeruch, Gruppenzwang und Werbemanipulation für die Neuntklässler und last but not least für die 10. Klassen das Thema Zahnpflege als monetäre Investition in die Zukunft.

Auf diesem Wege lässt sich Mundgesundheit in die Schule des Lebens nachhaltig integrieren und wir haben unser Ziel 365 Tage der Zahngesundheit im Jahr zufriedenstellend erreicht. Um daran in großer Öffentlichkeit zu erinnern und zu motivieren ist der Tag der Zahngesundheit, welcher seit 1991 jeweils am 25. September durchgeführt wird, eine europaweit hervorragende Einrichtung geworden, welche mit zahlreichen Veranstaltungen bundesweit Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und Medien mobilisiert und eine große positive Wirkung bis ins Elternhaus bringt.


Anmerkung der Redaktion:

Der "Tag der Zahngesundheit" macht bundesweit mit Events auf das Thema Mundhygiene aufmerksam.  Krankenkassen, Landesarbeitsgemeinschaften, Gesundheitsämter und auch viele Zahnärzte organisieren zu diesem Zeitpunkt ihre eigenen Veranstaltungen.

Um Interessierten eine bessere Orientierung und gleichzeitig den Veranstaltern eine größere öffentliche Wahrnehmung zu ermöglichen, hat der Aktionskreis "Tag der Zahngesundheit" diese Homepage eingerichtet – mit einem Verzeichnis von Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet.

764674748801748802748803764313 764314 764255
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare