Arbeit

Strategie für gesunde Kinderzähne

Anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) in Hamburg wurden drei Wrigley-Prophylaxe-Preise für "Wissenschaft" sowie ein Preis für den Bereich "Öffentlicher Gesundheitsdienst" vergeben. zm-online stellt die prämierten Konzepte im Detail vor. Den ersten Preis für "Wissenschaft" erhielt das Programm einer Jenaer Arbeitsgruppe zur Verbesserung der Mundgesundheit von Kindern. Dessen Prinzip: eine lückenlose intersektorale Betreuung.

mbt studio - Fotolia

Karies ist ein weltweites Gesundheitsproblem und beeinflusst die Kinder in ihrem Wachstum, in ihrer Entwicklung und in ihrer Lebensqualität. Daher werden international neue multisektorale Ansätze für die Prävention der frühkindlichen Karies gefordert.

2009 wurde zur Vorbeugung der frühkindlichen Karies (early childhood caries, ECC) ein Präventionsprogramm in Kooperation mit dem Erstbesuchsdienst (EBD) des Jugendamtes der Stadt Jena und der Poliklinik für Präventive Zahnheilkunde und Kinderzahnheilkunde des Universitätsklinikums Jena initiiert. Ziel war die Umsetzung evidenzbasierter zahnärztlicher Präventionsempfehlungen zur Vorbeugung der ECC in einem ganzheitlichen intersektoralen Projekt.

Umfassende Beratung für Familien mit Neugeborenen

Geschulte Mitarbeiter (Hebammen, Sozialarbeiter, Krankenschwestern) des EBD besuchten alle Eltern der Neugeborenen (rund 1.000 Kinder pro Jahr) zur Zeit der Geburt. Die Familien erhielten eine umfassende Beratung bezüglich der ärztlichen Frühuntersuchungen, gesunder Ernährung, Kariesentstehung, Verwendung von Fluoriden, das Zähneputzen ab dem ersten Zahn und die Bedeutung des Zahnarztbesuchs im ersten Lebensjahr.

Um die Eltern für die Zahnpflege zu sensibilisieren, wurden Zahnpflegesets für Mutter und Kind (MAM Babyartikel GmbH, Procter & Gamble Professional Oral Health) als Begrüßungsgeschenk und zur Demonstration der Mundhygiene ausgehändigt. Zusätzlich erhielten die Eltern im Zeitraum zwischen Juli 2009 und Oktober 2010 die Möglichkeit, an einem Präventionsprogramm teilzunehmen.

Behandlung mit Flouridlack

Teilnehmende Familien wurden im ersten Lebensjahr ihres Kindes vom Jugendamt zur zahnärztlichen Untersuchung in die Poliklinik eingeladen. Hier erfolgten eine Erstuntersuchung und eine erneute Beratung der Eltern. Bei Vorliegen von initial kariösen Läsionen im Gebiss des Kindes wurde lokal ein Fluoridlack (Fluoridin N5, VOCO GmbH) appliziert. Die Kinder wurden danach risikoorientiert über einen Zeitraum von drei bis vier Jahren mit halb- bzw. vierteljährlichen zahnärztlichen Untersuchungen betreut.

Der Einfluss des Präventionsprogramms auf die Mundgesundheit der Kinder wurde im Alter von drei bis vier Jahren bewertet. Dafür wurden alle Teilnehmer und Nicht-Teilnehmer im Jahr 2013 für eine zahnärztliche Untersuchung und Elternbefragung vom EBD in die Poliklinik für Präventive Zahnheilkunde und Kinderzahnheilkunde des Universitätsklinikums Jena eingeladen.

Teilnehmende Kinder hatten signifikant geringeren Kariesbefall

Die Karies wurde nach WHO-Diagnostikkriterien auf d1-Level ohne die Anfertigung von Röntgenbildern erfasst. Darüber hinaus wurden Strukturstörungen der Milchzähne registriert. Insgesamt konnten 755 Kinder (Durchschnittsalter 3,26 ± 0,51 Jahre) befundet werden.

Kinder, die am Präventionsprogramm teilgenommen hatten, zeigten eine signifikant geringere Kariesprävalenz und einen geringeren manifesten Kariesbefall (0,0%, 0,3 ± 2,1 d3-4mfs) als Kinder, die nicht teilgenommen hatten (17,2%, 1,4 ± 4,4 d3-4mfs). Die Auswertung zeigt, dass die aufsuchende Betreuung in Kombination mit frühzeitigen Zahnarztbesuchen und kontinuierlicher zahnärztlicher Betreuung ein wirksamer intersektoraler Ansatz für die Verbesserung der Mundgesundheit bei Vorschulkindern ist.


393822386780386781386782393823 393824 393782
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare