In der Forschung gibt es die klare Tendenz, kariöses Dentin weniger invasiv zu exkavieren als bisher üblich. Ziel ist es, möglichst viel Zahnsubstanz zu erhalten. Bei pulpanaher Karies soll zudem eine Eröffnung

mehr

Die Bedienung eines Navigationsgeräts während der Fahrt ist grob fahrlässig, so das Landgericht (LG) Potsdam. Kommt es dadurch zu einem Unfall, haftet nicht die Versicherung für den Schaden, sondern der

mehr

Versorgungsgesetz Visualisiert man den Prozess vom Beginn der Erarbeitung des Versorgungsgesetzes bis zur Verabschiedung als Zugfahrt, so steht die Lok schon dampfend und zischend auf dem Gleis. Die

mehr

Knapp 3600 Menschen sind an Ehec beziehungsweise Hus erkrankt, 39 bislang daran gestorben. Zum Vergleich: Das Robert Koch-Institut geht von jährlich 5000 bis 15000 Grippetoten in Deutschland aus. Bleibt die

mehr

Sucht eine Praxis in einer Stellenausschreibung nach „jungen“ Bewerbern, verstößt die Ausschreibung grundsätzlich gegen das Altersdiskriminierungsverbot. Zu dieser Entscheidung kam das Bundesarbeitsgericht

mehr

Nach mehreren Jahren am Kongressort Wiesbaden fand die Jahrestagung 2010 des Interdisziplinären Arbeitskreises Oralpathologie und Oralmedizin (AKOPOM) am 13. und 14. Mai wieder im traditionsreichen Bad Homburg

mehr

53. Fortbildungswoche Westerland

Für Zähne ist man nie zu alt

53. Fortbildungswoche Westerland Mit diesem Titel punkteten die Veranstalter der schleswig-holsteinischen Kammerfortbildungswoche und hatten bereits vier Wochen vor Tagungsbeginn „die Tore schließen“ müssen.

mehr

Das Göteborger Konzept hat zum Ziel, grundsätzlich eine festsitzende Versorgung im parodontal kompromittierten Gebiss zu realisieren. Dieses nicht immer einfache Prozedere war Inhalt der diesjährigen

mehr

CED-Tagung in Budapest

Konsens auf breiter Basis

Aus Anlass der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2011 fand das Frühjahrstreffen des Dachverbands der europäischen Zahnärzte, des Council of European Dentists (CED), vom 26. bis zum 28. Mai

mehr

Die Voraussetzungen, um krankheitsbedingte Ausgaben steuerlich geltend machen zu können, wurden vom Bundesfinanzhof (BFH) vereinfacht. Es ist nicht mehr zwingend notwendig, vor Behandlungs-beginn ein Gutachten

mehr