Studium

Der Kult um den Kaffee

Statt wie bisher vor seinem Genuss zu warnen, beschwört die Wissenschaft immer mehr den gesundheitlichen Nutzen von Kaffee. Doch Zweifel bleiben.

Hoda Bogdan - Fotolia

Seit sich Kaffeeliebhaber an ihrem aufgebrühten Glück erfreuen, haben Gesundheitsapostel immer wieder versucht, das schwarze Gebräu zu verteufeln. So kam Pfarrer Sebastian Kneipp - gewissermaßen der Schutzheilige gesundheitsbewusster Deutscher - vor 125 Jahren zu folgendem vernichtenden Urteil: „Es ist kaum zu schildern, wie das ganze Nervensystem vollständig durch Kaffee zerrüttet werden kann."

Und weiter: "Gerade so nachteilig wirkt er auf Gemüth und Geist, indem er Trübsinn, Kleinmüthigkeit, Angst und Erschrecken verursacht. Besonders ist der Kaffee bei den Frauen einheimisch und man kann ihn recht gut bei diesen einen Menschenmörder heißen, indem er Kraft, Gesundheit und zuweilen selbst das Leben verkümmert und abkürzt.“

Immer neue Meldungen stilisieren Kaffee als Wunderwaffe

Heute liest sich das ganz anders. Es vergeht fast keine Woche ohne überraschende Schlagzeilen über irgendeine positive Wirkung von Kaffee auf die Gesundheit: „Kaffee schützt vor Diabetes“, „Kaffee ist kein Knochenbrecher“, „Kaffee gegen Tinnitus“, „Ein Muntermacher für die Leber“ oder gar „Kaffee gegen Cellulite“. Wieso entwickelt sich Kaffee plötzlich zu einer Panazee, zum Wunderheilmittel unserer Tage?

„Verschiedene Studien führten in den letzten Jahren tatsächlich zur Erkenntnis, dass Kaffee nicht so schädlich ist wie wir früher dachten“, sagt der Münchner Arzt Dr. Peter Schnabel. Der Allergologe und wissenschaftliche Mitarbeiter der Forschungsgruppe „Noxenkatalog-Datenbank“ der TU München vermag die neuerliche Euphorie dennoch nicht so recht teilen. „Die meisten neuen Daten stammen aus epidemiologischen Untersuchungen und beruhen häufig auf den Selbstangaben der befragten Studienteilnehmer. Bei solchen Angaben muss immer mit einer gewissen Unschärfe gerechnet werden."

Tasse Kaffee ist nicht gleich Tasse Kaffee

Schnabel verweist auf ein soeben publiziertes Review der britischen „Royal Society of Chemistry“ über die potenziellen Einflüsse von Kaffee auf die Gesundheit [Food Funct 2014 Mar 26. Epub 2014 Mar 26]. Die Arbeitsgruppe um Dr. Iziar A. Ludwig an der Universität Glasgow nahm für ihre Übersicht 209 wissenschaftliche Studien unter die Lupe, die in den vergangenen 20 Jahren zum Thema Kaffee veröffentlicht wurden. 

Die Forscher stellten ernüchtert fest: Die Ergebnisse verschiedener Studien lassen schon deshalb nicht richtig interpretieren, weil die befragten Probanden keine Angaben über die Größe der Tassen gemacht haben, aus denen sie ihre tägliche Ration Kaffee geschlürft hatten. Die tatsächlich konsumierte Menge ist deshalb kaum miteinander vergleichbar.

368666369261369262369263381019 368668 381015
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare