Studium

Ein zweites Gesicht aus Silikon

picture_alliance

Sabine Schönefeld (61) verlor 1997 durch schwarzen Hautkrebs auf der Bindehaut ein komplettes Auge, inklusive Ober- und Unterlid. picture_alliance

Die Epithesen altern mit

Ein Gipsabdruck des Wachsmodells liefert wiederum die Vorlage für die Silikonausführung. Dafür mischen die Expertinnen die passende Hautfarbe aus einer Palette mit Dutzenden Tönen. Zusätzlich werden winzige farbige Filzflöckchen in die Silikonmasse eingearbeitet. "Tränensäcke etwa haben viele Äderchen und verschiedenste Farben", sagt Menzel. Unerlässlich deshalb: Die Patientin sitzt zum Farbabgleich direkt daneben.

Manchmal müssen die Expertinnen auch noch früher ansetzen. "Wir werden oft schon zu Operationen dazu gerufen, um gemeinsam mit den Chirurgen zu besprechen, wie und wo die Epithese sitzen soll", sagt Motzkus. Um etwa eine fehlende Nase neu aufzubauen, bedienen sie sich mittlerweile modernster Technik, eines 3D-Programms aus der Filmbranche. Auf Basis einer Computertomographie des Kopfes wird die neue Nase modelliert.

"Nächster Schritt wird sein, dass wir das Modell dann auch dreidimensional ausdrucken können", sagt Motzkus. Klinikchef Bodo Hoffmeister betont einen weiteren Vorteil aus dem Bereich der 3D-Technik: "Auch das Trägergerüst aus Titan kann dadurch heute ganz individuell angefertigt werden." Sprich: Die Nasenepithese sitzt dann auf einem exakt passenden Nasenbein aus Titan.

Adoptiertes Gesichtsteil

Wie wichtig Genauigkeit und Typentsprechung der Epithese sind, wird schnell klar, wenn ein Gesichtsteil nicht ideal ausgearbeitet wurde. "Denn wenn etwas schlecht passt, gibt es das verstörende Phänomen des "Uncanny Valley"", erzählt Motzkus. Als "unheimliches Tal" wird der Befremdungseffekt beim Blick in ein Gesicht beschrieben, dessen Proportionen allzu offensichtlich nicht stimmen. Die meisten Patienten sind mit ihren Epithesen jedoch zufrieden. Sie haben sie als Gesichtsteil sozusagen innerlich adoptiert. Mentzel: "Eine Patientin beteuert sogar, dass sie besser sehen kann, wenn sie ihre Augenepithese trägt."

von Andrea Barthélémy



25364932530190253019125301922536494 2536495 2530193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen