Studium

"Hier sind alle willkommen!"

Ein Zeichen für Weltoffenheit hat die Hochschulmedizin Dresden gesetzt. Der Dekan Heinz Reichmann hisste auf dem Campus ein Banner, das symbolisch alle Menschen willkommen heißt, gleich welcher Herkunft sie sind.

Rawpixel-Fotolia

"Bei uns  werden der internationale Austausch und die Behandlung von Patienten aller Nationalitäten täglich gelebt", betonte Reichmann. Dresden habe sich zu einem exzellenten Forschungsstandort entwickelt:" Wissenschaftler aus der ganzen Welt haben die sächsische Landeshauptstadt zu ihrer Heimat gemacht und arbeiten in vielen Forschungseinrichtungen, so zum Beispiel an der Medizinischen Fakultät. Davon profitieren alle -sowohl in der medizinischen Forschung und Versorgung, als auch in der gesamten Biotechnologiebranche."

Wir wollen nicht auf die Ideen unserer ausländischen Kollegen verzichten"

Auf die wertvollen Ideen der ausländischen Kollegen könne und wolle man unter keinen Umständen verzichten. Reichmann: "Jedes Ausgrenzen und Abschotten würde uns unweigerlich unserer Wettbewerbsfähigkeit berauben."

"Wir sind nicht frei aller Verantwortung"

Wer heute diesen Status quo halten wolle, der müsse sich auch auf Neues einstellen können. "Im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns steht immer der Mensch, also auch die Situation der Flüchtlinge. Oftmals setzen sie ihr Leben aufs Spiel, um Hunger, politisch-religiöse Verfolgung und Perspektivlosigkeit hinter sich zu lassen. Probleme, die auch in unserer abendländischen Art des Lebens und Wirtschaftens ihren Ursprung haben. Somit sind auch wir nicht frei aller Verantwortung für die Zustände in den Heimatländern der Flüchtlinge", stellte er klar.

Die ganze Welt schaue jetzt kritisch auf Deutschland und Dresden. Reichmann: "Es liegt in unseren Händen, wie wir die aktuellen Herausforderungen für das gesellschaftliche Miteinander und unserem auf dem Grundgesetz basierenden Wertegefüge meistern. Wir sollten klare Signale senden, ausländische Kollegen und natürlich unsere zahlreichen Studierenden verschiedenster Nationalitäten erhöhen die Vielfalt an der Medizinischen Fakultät und sind herzlich willkommen. Sie lernen von uns und wir lernen von ihnen."

"Pegida gefährdet die Unis"

Zuvor hatte Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) die Pegida-Bewegung als Gefahr für die Internationalität an den Hochschulen des Landes ausgemacht. Aus Gesprächen mit Vertretern der Forschungseinrichtungen in Dresden habe sie erfahren, dass einige ausländische Forscherinnen und Forscher als Reaktion auf Pegida nicht mehr in Sachsen bleiben wollen, sagte Stange dem Tagesspiegel: „Es gibt eine ungeheure Verunsicherung unter internationalen Wissenschaftlern und Studierenden.“

11552711142196114219711421981155272 1155273 1142201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare