Überziehungszinsen

Haben Sie Ihre Bankkonditionen nachverhandelt?

Obwohl die Höhe von Überziehungszinsen für das Praxiskonto erhebliche Verhandlungsspielräume auch nach bereits eingeräumter Kreditlinie bietet, wird davon viel zu selten Gebrauch gemacht. Unverständlich, denn hier kommen schnell ein paar Tausend Euro Kosten pro Jahr zusammen.

Während des Bankgesprächs gilt es strategisch vorzugehen. kickimages - iStockphoto.com

Je nach der Kreditwürdigkeit eines Kunden liegen die Zinssätze des Überziehungskredits oft bei weit über zehn Prozent pro Jahr. Kommen dann noch Überziehungszinsen von nochmals bis zu etwa sechs Prozent hinzu, beträgt die Gesamtbelastung zum Teil schnell rund zwanzig Prozent. Bei einem Überziehungskredit von 20.000 Euro, der regelmäßig in Anspruch genommen wird, kann schon eine jährliche Belastung von 2.500 bis 3.000 Euro entstehen, da sind die Überziehungszinsen noch nicht einmal eingerechnet.

Statt bei solchen finanziellen Belastungen möglicherweise voreilig mit einem Bankwechsel zu drohen – das hören Bankmitarbeiter in der Regel ohnehin nicht gern, so verschärft man im Gegenteil meist unnötig das Gesprächsklima –, sollten Zahnärzte zur Verringerung dieser Zinssätze über die Zinshöhe mindestens zweimal pro Jahr mit dem zuständigen Bankmitarbeiter hartnäckig verhandeln. Dieser konsequente, souveräne Umgang mit der Bank, der bei Praxisverantwortlichen keineswegs üblich ist, zeigt dem Kreditinstitut, dass der Zahnarzt auch bei seinen Bankgeschäften professionell vorgeht und erhöht gleichzeitig den Respekt gegenüber ihm als Kunden. Um dann aber auch tatsächlich erfolgreich zu sein, ist seitens des Zahnarztes mithilfe seines Steuerberaters zunächst eine sorgfältige Gesprächsvorbereitung erforderlich, die aus folgenden Punkten bestehen sollte:

  • Ermittlung der Entwicklung der jeweiligen Zinshöhe des Überziehungskredits einschließlich möglicher Zusatzkosten wie Überziehungszinsen, Kreditprovisionen oder Bereitstellungszinsen innerhalb der vergangenen drei Jahre
  • Feststellung des Umsatzanteils der Praxis, der während der vergangenen drei Jahre über das Geschäftskonto der jeweiligen Bank geleitet wurde
  • Zusammenstellung aller wesentlichen Dienstleistungen sowohl des Zahnarztes – geschäftlich wie privat – als auch von Familienmitgliedern, bei denen die Hilfe des Kreditinstituts in Anspruch genommen wird (zusätzliche Konten, Wertpapierdepots usw.)
  • Bitte an den Bankmitarbeiter um eine Vorabinformation bezüglich des Zahnarztratings oder eines anderen Beurteilungssystems der Bank, aus dem die aktuelle Kreditwürdigkeits- beziehungsweise Bonitätsstufe der Praxis eindeutig hervorgeht. 

Das ist Ihre Bankstrategie

Diese Informationen sollten während des Bankgesprächs strategisch folgendermaßen genutzt werden:

Zu Punkt 1:
Hier bestehen Zinssenkungsspielräume, wenn die Entwicklung der erwähnten Kreditkosten nicht parallel zur Entwicklung der Geldanlagezinssätze erfolgte. Dies kann man entweder selbst anhand der eigenen Tages- oder Termingeldanlagen oder durch Nachfrage bei seinem Gesprächspartner bei der Bank feststellen. Konkret: Erfolgten während des überprüften Zeitraums mehr oder weniger regelmäßige Kreditzinssteigerungen, so hätte die Bank die Anlagezinsen grundsätzlich in ähnlicher Weise anpassen müssen. Darüber hinaus sollte man bei jeder Kreditzinserhöhung darauf bestehen, von seiner Bank eine jeweils detaillierte Begründung zu erhalten. Verbale Allgemeinplätze wie „Das allgemeine Zinsniveau hat sich eben verändert“ sind keineswegs ausreichend. Ist die Bank zu derartigen Konkretisierungen nicht bereit, sollte auf der Beibehaltung des bisherigen Kreditzinssatzes bestanden werden.

Zu Punkt 2: 
Vor allem zunehmende Geschäftsumsätze, die über die kreditgebende Bank geleitet werden, bieten gute Möglichkeiten zur Kostenreduzierung. Das zusätzliche Vertrauen, das der Praxisinhaber damit seiner Bank entgegenbringt, sollte im Gegenzug bei Kreditzinssätzen auch angemessen honoriert werden.

Zu Punkt 3:
Dies gilt ebenfalls für den Gesamtumfang der Dienstleistungen mit dem jeweiligen Kreditgeber. Es ist durchaus angemessen, dies bei Zinssatzverhandlungen offensiv zu vertreten.

Zu Punkt 4: 
Die Vorabinformation bezüglich der Bonitätsstufe ist deshalb wichtig, da sich einerseits daran die Höhe der Zinskosten orientiert und andererseits der Zahnarzt rechtzeitig feststellen kann, in welchen Punkten die Bank vor allem wirtschaftliche Probleme der Praxis sieht. Zum Gesprächstermin können somit, bei entsprechender Vorbereitung, aktuelle Informationen etwa zur Umsatz- und Gewinnerwartung geliefert werden, die den Verhandlungsspielraum des Zahnarztes ebenfalls verbessern helfen. Hilfreich können in diesem Zusammenhang auch insgesamt umfangreichere Informationen über die finanzielle Lage der Praxis sein.

34093323386810338681133868123409333 3409334 3386815
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare