EU-Vertriebsverbot

Halogen, auf Wiederseh’n!

Am 1. September trat eine EU-Verordnung zu Halogenlampen in Kraft. Sie untersagt das „Inverkehrbringen“ bestimmter ineffizienter Haushaltslampen, speziell mit Halogengas. Darf man jetzt noch Halogenlampen zur Polymerisation von Kompositfüllungen verwenden? Und wie mit den liebgewonnenen Leuchtmitteln umgehen, die noch im Wartezimmer hängen?

adobe.stock - stockphoto-graf

Der Grund für die Verordnung ist einleuchtend: Solche Lampen setzen mehr als 90 Prozent der Energie in Wärme statt in Licht um und bieten eine vergleichsweise geringe Lichtausbeute. Strom sparen geht anders.

Umweltverbände wie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßen deshalb die Regelung. Sie empfehlen den Umstieg auf Leuchtdioden: Diese setzten Energie effizienter in Licht um, verbrauchen rund 80 Prozent weniger Strom und stoßen entsprechend weniger klimaschädliches Kohlenstoffdioxid aus. „Die Lebensdauer von LEDs (light-emitting diodes, Licht-emittierende Dioden) übersteigt zudem mit bis zu 30.000 Stunden Leuchtzeit jene von Halogenlampen um das 15-Fache. Die höheren Anschaffungskosten für LEDs rentieren sich durch die geringeren Stromkosten spätestens nach einem Jahr“, teilt der Verband mit.

Die gute Nachricht: Trotz des Vertriebsverbots darf man die alten Leuchtmittel grundsätzlich weiterverwenden; es gibt sie nur eben nicht mehr zu kaufen. Aus dem Handel verschwinden zuerst nahezu alle Hochvolt-Halogenlampen. Weiter verkauft auch nach dem Stichtag 1. September werden diese Modelle: klare Halogenlampen mit r7s- und G9-Fassung und mindestens Energieklasse C sowie die meisten weiteren energiesparenden Halogenlampen mit mindestens Energieklasse B. 

Ein Nachteil der Halogenlampen ist ihre nachlassende Leistungskraft. Bei normalem Gebrauch lässt die Leuchtkraft innerhalb von zwei bis sechs Jahren deutlich nach, beschreibt medlexi.de das Grundproblem. Aufgrund dieser Nachteile seien in Zahnarztpraxen vermehrt LED-Lampen zu finden. Diesen Trend hin zu den LEDs sieht auch Dr.-Ing. Hans-Peter Keller, der für den Normenausschuss Dental beim Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) tätig ist. Deren Vorteil bestünde darin, dass bei ihnen die Lichtleistung vor der Anwendung relativ einfach überprüft werden könne. Somit würde sichergestellt, dass die – eben zum Beispiel für die Aushärtung – benötigte Lichtleistung vorhanden ist.

Wie viele Halogenlampen zur Polymerisation von Kompositfüllungen noch benutzt werden, lässt sich nicht mehr feststellen. Einer der wenigen Hersteller, die noch diese ganz besonderen Leuchtmittel vertreiben, ist die Jovident GmbH aus Duisburg. Dem Unternehmen zufolge wurden seit 2008 1.851 Speziallampen der Typen CU80, CU100 und Excelite S verkauft. Im laufenden Jahr waren es (Stand Mitte September) zwei CU80, keine CU100 und vier Excelite S. Ganz anders bei der ehemaligen Heraeus-Tochter Kulzer GmbH: Sie hat sich aus dem Halogen-Markt zurückgezogen. Der inzwischen zur japanischen Mitsui Chemicals gehörende Anbieter aus Hanau vertreibt stattdessen Hochleistungs-Lichtpolymerisationsgeräte beziehungsweise sogenannte Angelierlampen mit LED-Technik.

Info

Diese Leuchten dürfen weiter glühen

Nach der „Verordnung (EG) Nr. 244/2009 der Kommission vom 18. März 2009 zur Durchführung der Richtlinie 2005/32/EG des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von Haushaltslampen mit ungebündeltem Licht“ sind sogenannte Speziallampen vom Vertriebsverbot ausgenommen. ‚Speziallampe‘ bezeichnet eine Lampe, die die von dieser Verordnung erfassten Techniken verwendet, jedoch wegen ihrer in den technischen Unterlagen beschriebenen technischen Eigenschaften für den Einsatz in Spezialanwendungen bestimmt ist. Das sind Anwendungen, die technische Eigenschaften erfordern, die für die Beleuchtung normaler Szenen oder Objekte unter normalen Bedingungen nicht erforderlich sind. Dazu gehören „Anwendungen, bei denen der primäre Zweck des Lichts nicht die Beleuchtung ist, wie das Aussenden von Licht als Agens in chemischen oder biologischen Prozessen (dazu gehören beispielsweise Polymerisation, ultraviolettes Licht, das zum Aushärten/Trocknen/Härten verwendet wird, fotodynamische Therapie, Gartenbau, Tierpflege, Insektenschutzmittel)“. So steht es in der Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1194/2012. Für Praxisinhaber insofern eine gute Nachricht: Sie können allein nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten entscheiden, welche Polymerisationstechnik sie weiter verwenden oder neu kaufen.

Entscheidungen aus Brüssel beeinflussen auch die Arbeit von Zahnärzten. Hier finden Sie die Beiträge über europapolitische Aktivitäten und Forderungen der deutschen sowie europäischen Standesorganisationen - und natürlich Berichtenswertes von unseren Nachbarn.

21781082161641216164221616432178109 2163595 2161646
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare