Kariesrelevante Keime bestimmen

Patentierter Karies-Test mit neuem Namen

von mr
Der KariesScreenTest ist patentiert und bestimmt die kariesrelevanten Keime Streptococcus mutans und Laktobazillen. Der Test ist in der praxisgerechten Packung mit zehn Dips erhältlich.

Schon vor dem Eintreten eines klinischen Schadens ist mit dem Testverfahren eine Veränderung des Mundbiotops feststellbar und die zeitgemäße diagnosebasierte Individualprophylaxe (DIP) planbar.

Ein neuer Service: Unter

http://www.KariesScreenTest.de

finden sich u.a. weitere wertvolle Informationen, Studien, Veröffentlichungen, Diagnose-Therapie-Konzepte für Erwachsene und Kinder.

Bestellen kann man den Test über das Online-Dentaldepot minilu (

http://www.minilu.de

) sowie bei Van der Ven Dental (Bestell-Hotline 02102-13380).

Der KariesScreenTest ist patentiert und bestimmt die kariesrelevanten Keime Streptococcus mutans und Laktobazillen. Der Test ist in der praxisgerechten Packung mit zehn Dips erhältlich.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.