Autopsie-Studie Augsburg

COVID-19: Massive Lungenschäden als Todesursache

Am Augsburger Universitätsklinikum werden 90 Prozent der an COVID-19 verstorbenen Patienten untersucht. Eine neue Studie dazu belegt irreversible Lungenschäden durch SARS-CoV-2 - nicht durch die maschinelle Beatmung.

Das neuartige Coronavirus verursacht irreversible Gefäßschaden an der Innenwand des Lungengewebes und hemmt dadurch den Sauerstoffaustausch. Adobe Stock_Photocreo Bednarek

Den Augsburger Forschern zufolge belegen die Obduktionen, dass das Virus die tödlichen Lungenschäden bei den Verstorbenen verursacht hat. Für die Studie wurden 19 Verstorbene mit dem Einverständnis der Hinterbliebenen untersucht, die ersten zehn sind Teil der Studie, die im Journal of the American Medical Association (JAMA) publiziert wurde. Die Verstorbenen waren im Durchschnitt 79 Jahre alt und hatten vier Vorerkrankungen, zumeist im kardiovaskulären Bereich.

Das Erbgut des Virus ist noch im Atemwegssystem nachweisbar

Bei allen untersuchten Leichen stellten die Pathologen schwere, meist irreversibele Schädigungen der Lungengefäße fest, die zum Tod geführt haben, da die Sauerstoffaufnahme hierdurch massiv beeinträchtigt wurde. Da mehr als die Hälfte dieser Patienten bei der Behandlung nicht künstlich beatmet wurden, können die Forscher fast sicher ausschließen, dass maschinell verursachte Schäden an der Lunge entstanden sein können, wie zwischenzeitlich bei anderen Obduktionen vermutet wurde.

"Bei den Untersuchungen konnten wir das Erbgut des Virus noch im Atemwegssystem der Verstorbenen nachweisen,“ erklärt Pathologin Dr. Tina Schaller, leitende Oberärztin am Augsburger Universitätsklinikumund Erstautorin der Studie. Ihr interdisziplinäres Team stellte in weiteren Organen der Verstorbenen keine derart schweren Veränderungen wie jene in der Lunge fest.

„Die wichtigste Erkenntnis aus der ersten Analyse ist, dass die beschriebenen Lungenschädigungen offensichtlich nicht eine Komplikation der Beatmung darstellen. Vielmehr entstehen sie unabhängig von dieser intensivmedizinischen Maßnahme am ehesten direkt durch die virale Schädigung. Alle Patienten litten an schweren Grunderkrankungen, die jedoch nicht unmittelbar zum Tod führten“, ergänzt Prof. Dr. Bruno Märkl, Direktor des Instituts für Pathologie und Molekulare Diagnostik des Universitätsklinikums Augsburg.

Schaller T, Hirschbühl K, Burkhardt K, et al. Postmortem Examination of Patients With COVID-19. JAMA. Published online May 21, 2020. doi:10.1001/jama.2020.8907

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

32280513207625320762632076273228052 3228053 3207629
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare