Zufallsfund in Großbritannien

Metalldetektor lokalisiert 200 Jahre alte Goldprothese

Peter Cross, ein Maurer aus Buckinghamshire, hat in den vergangenen 40 Jahren mit seinem Metalldetektor schon viele ungewöhnliche Objekte aufgespürt – die 200 Jahre alte Zahnprothese aus Gold und Elfenbein ist aber wohl sein skurrilster Fund.

Der 55-Jährige fand den historischen Zahnersatz im März 2019 auf einem Feld. Als er die Zähne aus dem Boden ausbuddelte, dachte er zunächst, es handele sich um die Zähne eines Schafs. "Erst nachdem ich die Zähne von Erde und Schlamm befreit hatte, sah ich die Goldplatte."

Obwohl er nur den OK-Teil des Sets detektieren konnte, wird ihm der Fund wohl einen kleinen Geldregen bescheren: Die Zähne kommen bei Hanson's, einem großen Auktionshaus in Derbyshire, am 25. November unter den Hammer - für geschätzt 3.000 bis 7.000 Pfund (3.500 bis 8.160 Euro). Den Erlös teilen sich zu 50 Prozent der Grundbesitzer und zu je 25 Prozent Cross und Diana Wild, eine andere Sammlerin, die bei der Entdeckung dabei war.

Handgeschnitztes Elfenbein von einem Nilpferd oder Walross

"Der äußere Teil der Prothese ist aus Elfenbein, möglicherweise von einem Nilpferd oder Walross, und von Hand geschnitzt", erläutert Mark Becher, Experte für solche Funde bei Hanson's. "Die Rundung des Stoßzahns passt sich dabei geschickt der Form des Mundes an. Bei den vorderen sechs Zähnen ist der Zahnschmelz des Stoßzahns integriert, damit die Oberfläche der eines Zahns gleicht."

Die Zähne sind weiß, so dass sie farblich wie echte Zähne anmuten, während der sie umgebende Stoßzahn braun ist, um das Zahnfleisch zu simulieren. Aus Bechers Sicht zeugt die Prothese von großer handwerklicher Fertigkeit: "Auf der Rückseite der Prothese sind die Zähne nicht so detailliert herausgearbeitet, aber es gibt eingeschnittene Linien und Kreuzschraffuren, um die Backenzähne anzudeuten. An der Seite befand sich eine Feder mit einem Rundniet, an dem der UK-Zahnersatz hing."

Das Gold wurde von Hand in ein Gipsmodell des OK gehämmert

Die Prothesenplatte selbst besteht aus Gold und trägt die Initialen "WSF" und "N 435". Wahrscheinlich wurde das Gold von Hand in ein Gipsmodell des Oberkiefers gehämmert. "Die Prothesen waren für diese Zeit unglaublich fortschrittlich", bekräftigt Becher.

Wie Cross' Recherchen ergaben, stammt die Prothese aus der Zeit zwischen 1800 und 1850: "Sie muss einem sehr wohlhabenden Menschen gehört und ein Vermögen gekostet haben. Ein befreundeter Zahnarzt sagte mir, dass der Besitzer dafür damals zwischen 200 und 300 Pfund bezahlt haben muss."

Cross war inzwischen schon zwei- bis dreimal auf dem Gelände, wo er die Prothese gefunden hat, aber bisher hatte er kein Glück – die UK-Platte bleibt verschwunden. "Das liegt daran, dass der untere Teil der Prothese kein Metall enthält, so dass sie mit einem Metalldetektor auch nicht gefunden werden kann."

Die Prothese könnte dem Eigentümer aus der Tasche gefallen sein

"Wem auch immer die Prothese gehörte, er hat sie wahrscheinlich verloren", vermutet Cross. "Wenn er zu Pferd unterwegs war, könnte sie ihm aus der Tasche gefallen sein. Damals trugen die Menschen nicht ständig falsche Zähne – sie schoben sie einfach zum Essen in den Mund."

22886112283696228369722836982288612 2288613 2283700
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare