Fast Food-Studie aus den USA

Werbung wirkt stärker als elterliches Vorbild

Eine neue Studie des Dartmouth College in Hanover, im Bundesstaat New Hampshire der USA zeigt, dass der Einfluss von Werbung stärker wirkt als das Vorbild einer gesunden Ernährung durch die Eltern.

Fast Food-Konsum im Kindesalter kann zu Gesundheitsschäden führen und Übergewicht im Erwachsenenalter bedingen. Eine Ursache: Fast Food-Werbung im Kinderfernsehen. AdobeStock_Photographee.eu

Über ein Jahr untersuchten die WissenschaftlerInnen um Jennifer A. Emond bei 624 Kindern im Alter von drei bis fünf Jahren und je einem Elternteil, inwieweit das Fernsehverhalten mit dem Fast-Food-Konsum korreliert.

Dabei wurde in achtwöchigem Abstande mittels Fragebögen erfasst, welche Sender die Kinder geschaut hatten und welche Schnellrestaurants besucht wurden. Über eine Datenbank ermittelten die ForscherInnen, welche Werbeblöcke zwischen den Sendungen eingespielt wurden und glichen den TV-Werbungskosum mit dem Essverhalten ab.

Die bisherigen Fernseh- und Essvorlieben der Kinder wurden als Baseline abgefragt. Die Eltern machten zudem Angaben über ihr eigenes Fast-Food-Essverhalten.

Ergebnisse zeigen Beeinflussung – trotz elterlichem Vorbild

Drei Fast Food-Marken, die TV-Werbung an Kinder richteten, wurden während der Studie identifiziert: McDonald's, Wendy's und Subway. Da McDonald's mit mehr als 70 Prozent der ausgestrahlten Werbung dominierte und ebenso für den größten Teil des Fast-Food-Konsums verantwortlich ist, beziehen sich die Forschungsergebnisse ausschließlich auf diese Werbung und ihre Wirkung.

Bei Kindern, deren Eltern häufiger Fast Food-Produkte konsumierten (mehr als einmal im Monat), war die Einnahme von Fast Food ungeachtet der Werbebelastung konstant hoch. In Familien, in denen Eltern selbst wenig Fast Food essen, verdoppelte sich der Fast-Food-Konsum jedoch, nachdem die Kinder entsprechender Werbung ausgesetzt waren.

Als Nebeneffekt beobachteten die ForscherInnen, dass mehrere zuhause lebende Erwachsene und ein höherer elterlicher Bildungsgrad mit einem geringen Konsum von Fast Food bei den Kindern assoziiert waren.

Kinder können Absichten von Werbung nicht einordnen

„Die Vorschuljahre sind eine prägende Zeit, in der sich Vorlieben und Essgewohnheiten ausbilden“, schreiben die Autoren der Studie. Vorschulkinder seien darüber hinaus deutlich anfälliger für Werbung, „weil sie unfähig sind, die Absichten der Werbung zu verstehen“, erklärten die ForscherInnen.

Die Ergebnisse legen nahe, dass kindgerechte Fast Food-Werbung den schützenden Effekt des elterlichen Vorbilds abschwächt und zu einem vermehrten Konsum bei den Kindern führt.

Jennifer A. Emond, Meghan R. Longacre, Keith M. Drake, Linda J.Titus, Kristy Hendricks, Todd MacKenzie, Jennifer L. Harris, Jennifer E. Carroll, Lauren P. Cleveland, Kelly Gaynor, Madeline A. Dalton: Influence of child-targeted fast food TV advertising exposure on fast food intake: A longitudinal study of preschool-age children. Published in Appetite 1 September 2019. DOI: doi.org/10.1016/j.appet.2019.05.012.

22586042236800223680122368022258175 2258176 2236804
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare