Studien legen geringes Risko nahe

SARS-CoV-2 kann über die Luft übertragen werden

Forscher sind sich noch nicht einig, wie hoch das Risiko einer Übertragung von SARS-CoV-2 über die Luft beziehungsweise die Atemluft ist. Theoretisch ist eine Ansteckung möglich, allerdings ist die Viruskonzentration entscheidend.

Die Übertragung des SARS-CoV-2-Erregers über den ausgestoßenen Atem in der Luft ist offenbar theoretisch möglich. Adobe Stock_pict rider

Ist die Konzentration von COVID-19-Erregern in der Luft hoch genug, um eine Ansteckung zu ermöglichen? Ist SARS-CoV-2 also über die virus-beladenen Aerosole in Luft übertragbar? Und reicht dafür die ausgestoßene Menge an Erregern in der Atemluft aus? Bei diesen Fragen sind sich Wissenschaftler und Mediziner bislang uneins.

Besteht ein Übertragungsrisiko über Aerosole in der Atemluft?

Während die Infektion über Tröpfchen beim Niesen, Husten oder Sprechen nachgewiesen ist, gibt es bei den feinen Partikeln, den Aerosolen in der Atemluft noch keine Beweise für eine stattfindende Übertragung. Das Thema beschäftigt die Forschung weltweit.

Wissenschaftler der National Academies of Science, Engineering and Medicine halten die Übertragung durch die Luft – wenn auch nur als geringes Risiko, für möglich. Diese Erkenntnis würde allerdings den Umgang mit dem Virus erschweren - allein der gebotene Mindestabstand von eineinhalb bis zwei Metern würde sich dann als nicht ausreichend erweisen. Die Empfehlung zum Tragen einer Maske im öffentlichen Raum wird von den Studienerkenntnissen der US-Forscher unterstützt: Bei konsequentem Fremdschutz könne die Reproduktionszahl in der Corona-Pandemie unter 1 fallen.

Oder ist die Viruskonzentration zu gering für eine Infektion?

Südkoreanische Forscher von der Chungbuk National University in Cheongju zeigten dagegen in einem Experiment mit Frettchen, dass das Coronavirus vorrangig im direkten Kontakt (im selben Käfig) und nur in geringer Form im indirekten Kontakt (über die eingeleitete Umgebungsluft) von einem infizierten Tierkäfig an ein gesundes Tier weitergegeben wird.

Allerdings konnten Viren in den Schleimhäuten und im Kot einiger Tiere der gesunden Versuchsgruppe nachgewiesen werden. Da diese Exemplare aber keine Krankheitssymptome entwickelten, schlussfolgern die Forscher, dass die Viruskonzentration in den feinen Tröpfchen der Atemluft nicht ausreicht, um einen gesunden Organismus zu infizieren. Eine Übertragung erfolgt nach wie vor im direkten Kontakt, durch die Umgebungsluft jedoch nur leicht.

Die Tröpfcheninfektion wird zur Schmierinfektion

Das Abstandhalten von eineinhalb bis zwei Metern bleibt damit eine essenzielle Maßnahme, um die Viren beim Sprechen, Husten oder Niesen nicht direkt weiterzugeben. Doch wie verhalten sich die Viren in den bis zu einem Millimeter großen Partikeln, die zum Teil auch in der Luft stehen bleiben oder auf Oberflächen, Haut und Fußböden sinken?

Hier können die Viren aus den herabgesunkenen Tröpfchen von anderen Personen aufgegriffen werden und als Schmierinfektion ein Restrisiko darstellen. Das wurde unter anderem von Wissenschaftlern der University of Nebraska festgestellt, die Aerosole und Virencluster in den Krankenzimmern von COVID-19-Patienten auch über den Abstand von zwei Metern hinaus auf Oberflächen und in der Raumluft fanden.

Viren bleiben bis zu drei Stunden in Aerosolen der Luft infektiös

Die Ergebnisse aus den USA zeigen, dass die virale RNA in der Luft bestehen bleibt. Eine Übertragung ist also theoretisch möglich. Nur ist das Risiko geringer, da die Anzahl der Viren und auch ihre Lebensfähigkeit abnehmen. Das Ansteckungsrisiko sinkt auch mit voranschreitender Zeit, denn das Virus überlebt nur eine bestimmte Weile und nimmt in seiner Konzentration stetig ab. Wie lange die Viren in der Luft überleben, hängt von Faktoren wie der Raumbeschaffenheit, der Temperatur und wieder von der Höhe ihres Vorkommens in den Aerosolen ab. Forscher haben dazu bereits im März eine Studie veröffentlicht, die festgestellt hat, dass SARS-CoV-2-Viren bis zu drei Stunden in den Aerosolen in der Luft infektiös bleiben.

Quellen:

  • National Academies of Sciences, Engineering, and Medicine. 2020 : Rapid Expert Consultation Update on SARS-CoV-2 Surface Stability and Incubation for the COVID-19 Pandemic (March 27, 2020). Washington, DC: The National Academies Press. https://doi.org/10.17226/25763.
  • Young-Il  Kim et al. College   of   Medicine   and   Medical   Research   Institute,   Chungbuk   National   University, 8Cheongju, Republic of Korea: Infectionand Rapid Transmission of SARS-CoV-2in Ferrets DOI: 10.1016/j.chom.2020.03.023
  • Santarpia, Joshua L. et al.: Transmission Potential of SARS-CoV-2 in Viral Shedding Observed at the University of Nebraska Medical Center doi: https://doi.org/10.1101/2020.03.23.20039446
  • M.Phil. Morris, Dylan H et al.: Aerosol and Surface Stability of SARS-CoV-2 as Compared with SARS-CoV-1 DOI: 10.1056/NEJMc2004973

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

35296843501202350119935012003524686 3524687 3501201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare