Mikrobielle Übertragungswege

Mund-Nasen-Schutzmasken sind häufig kontaminiert

Im Rahmen einer Pilotstudie haben Forscher in Homburg mögliche mikrobielle Übertragungswege durch Mund-Nasen-Schutzmasken und Handschuhe simuliert.

weseetheworld - Fotolia

Da im Unterschied zu Handschuhen für Schutzmasken kaum Informationen verfügbar sind, die eine Risikoabschätzung hinsichtlich ihres Kontaminationspotenzials erlauben, hat eine Arbeitsgruppe um Prof. Stefan Rupf vom Universitätsklinikum des Saarlands, Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde, mögliche mikrobielle Übertragungswege untersucht.

Material und Methode

Nach Inlay- und Füllungstherapie (Inlay/Füllung: n = 13), Wurzelkanalbehandlung (WKB: n = 8) und parodontologischer Behandlung (Par: n = 3) wurden die getragenen Handschuhe (steril) und Mund-Nasen-Schutzmasken (3-lagig, Typ 2) auf BHI-Agar im Abklatschverfahren geprüft. Die Schutzmasken wurde jeweils vor deren Abklatschprüfung mit frischen sterilen Handschuhen berührt. Diese Handschuhe wurden ebenfalls geprüft.

Unbenutzte sterile Handschuhe, Schutzmasken nach Tragen ohne Behandlung und ungenutzte Schutzmasken (jeweils n = 5) wurden als Kontrollproben mitgeführt. Die auf den BHI-Agarplatten kultivierte Mikroflora (48 h, 35 °C, 5 % CO2) wurde mittels MALDI-TOF-Massenspektrometrie qualitativ bestimmt.

Ergebnisse

Während keine der ungenutzten Schutzmasken und Handschuhe im Abklatschtest auffällig waren, zeigten die während der Behandlung getragenen Handschuhe in allen Fällen eine mikrobielle Kontamination. Die Schutzmasken wiesen nach Inlay/Füllung in 69 Prozent (9 von 13), nach WKB und nach Par in 100 Prozent (8/8 und 3/3) nachweisbare Kontamination auf.

Sterile Handschuhe, mit denen der Mundschutz berührt wurde, wiesen folgende Kontaminationsraten auf: Inlay/Füllung: 71 Prozent, WKB: 25 Prozent, Par: 100 Prozent).

Im qualitativen Nachweis dominierten bei allen Proben Strepto- und Staphylokokken sowie weitere typische Keime der oralen und der dermalen Flora.

Schlussfolgerung

Die Mund-Nasen-Schutzmaske wird im Rahmen zahnmedizinischer Behandlungsmaßnahmen regelmäßig mikrobiell kontaminiert. Beim Wechsel des Behandlungsplatzes sollte die Schutzmaske abgelegt beziehungsweise erneuert werden. Die Berührung der Mund-Nasen-Schutzmaske mit den Händen sollte vermieden werden.

Die Ergebnisse der Studie wurden auf dem Deutschen Zahnärztetag in Frankfurt/Main vorgestellt.

539813527816527817527818539814 539815 539790
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare