Leitartikel

Unsere Zukunft wird digitaler

"Auch in der digitalen Welt muss der Zahnarzt Herr der Therapie und der Patient wichtigster Maßstab bleiben.", Dr. Peter Engel, Präsident der Bundeszahnärztekammer © BZÄK-Axentis.de

Ende März wird Köln wieder zur Drehscheibe der dentalen Welt: Auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) präsentieren Hersteller aus 60 Ländern die Zahnmedizin von morgen. Das heißt, hier sehen Sie in geballter Form, was der Markt an Neuheiten zu bieten hat*.

Die Reise in die Domstadt lohnt sich aber nicht nur, um einen Blick in das weltweit größte Produkt-Schaufenster zu werfen. Zu einem Erlebnis wird der Besuch vor allem, weil sich auf der Messe Kollegen aus aller Welt treffen – zum Austausch und zum Netzwerken. Auch wir, die Bundeszahnärztekammer, suchen in diesem weltoffenen Umfeld das Gespräch und laden Sie an unserem Stand in Halle 11.2, Gang O/P, 50/59, herzlich dazu ein!

Das große Thema 2017: natürlich die Digitalisierung. Ob Vernetzung, Assistenzsysteme ärztlicher Leistungen, personalisierte Versorgungsangebote oder Bildverarbeitungsverfahren – der technologische Fortschritt ist digital. Klar bringt uns dieser technische Sprung im beruflichen Alltag prinzipiell weiter nach vorne – gerade in Diagnostik und Therapie, aber auch, wenn es darum geht, wie wir uns betriebswirtschaftlich besser aufstellen.
Trotzdem sehe ich zwei Gefahren. Erstes Stichwort: die Datensicherheit. In diesem Zusammenhang dürfen wir auf keinen Fall zulassen, dass das Arzt-Patienten-Verhältnis erodiert wird. Wie in der analogen Welt brauchen wir Standards im Umgang mit digitalen Gesundheitsdaten. Und diesen Prozess müssen wir aktiv mitgestalten – ausdrücklich auch, um die ärztliche Schweigepflicht zu schützen. Der Zahnarzt muss Herr der Therapie und der Patient wichtigster Maßstab bleiben.

Zweitens: Verlockende Angebote, die neue Technologien in den Himmel loben, gibt es genug. Daher sollte jede Zahnärztin und jeder Zahnarzt genau prüfen, ob bei den ins Auge gefassten Geräten die versprochene und die tatsächliche Leistung übereinstimmen. Die Gefahr hoher Investitionen bei geringen Vorteilen ist immens hoch! Gerade die jungen Kolleginnen und Kollegen, die eine Praxis übernehmen beziehungsweise neugründen wollen und dafür mehrere 100.000 Euro aufbringen müssen, brauchen eine hochwertige, langlebige und vor allem sinnvolle Praxisausstattung. Man muss nicht jedem Trend hinterherlaufen. Wichtig ist, dass die Technik zum Behandlungskonzept passt.

Ohne Frage sind die digitalen Entwicklungen für die Hersteller und Händler ein wesentlicher Treiber für Marktveränderungen und für das Bestehen im Wettbewerb. Insofern wird auf der IDS noch ein weiteres Thema für Gesprächsstoff sorgen: die kommende Neufassung der europäischen Medizinprodukteverordnung**. Schließlich sollen mit dem Entwurf, der voraussichtlich im Frühsommer 2017 verabschiedet wird, die Anforderungen für die Herstellung von Medizinprodukten drastisch verschärft werden. Für den Zahnarzt in der Praxis hat das erstmal keine direkten Folgen, für die Dentalbranche jedoch schon: Ganz entscheidend wird für die Industrie sein, wie risikoreich Nanomaterialien – die ja in fast allen Dentalmaterialien vom Abformmaterial bis zur Zahnfüllung vorkommen – künftig eingestuft werden. Je nachdem werden die zusätzlich geforderten Nachweis- und Dokumentationspflichten und der damit verbundene Bürokratieaufwand die Firmen belasten, besonders die kleinen. Mit all diesen Verschärfungen will die EU die Sicherheit von Medizinprodukten erhöhen, keine Frage. Fest steht aber, dass es sich hierbei bereits um sehr sichere Produkte handelt, die täglich zum Wohl der Patienten beitragen. Am Ende führen die Maßnahmen nicht dazu, dass ohnehin sichere Produkte noch sicherer werden, sondern in erster Linie teurer. Für uns Zahnärzte gilt daher: Bei aller digitalen Euphorie sollten wir die Augen vor möglichen negativen Auswüchsen wie Datenmissbrauch, Bürokratiewahnsinn, steigender Informationsflut und hohen Kosten nicht verschließen.

Doch wenn die Digitalisierung zu einer besseren Versorgung, einer transparenteren Kommunikation und einem effizienteren Datenmanagement führt, sind wir dabei.

Wir sehen uns auf der IDS!

* Die Titelgeschichte zur IDS finden Sie hier.

Bundeszahnärztekammer
Chausseestr. 13,
10115 Berlin

64835436455793645580364558046483544 6483545 6455807
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare