Einsatzaufruf für die „Dental Clinic“ in Jerusalem

Arbeit und Urlaub zusammen

1980 gründete die Mikrobiologin und Holocaust-Überlebende Trudi Birger die Dental Clinic in Jerusalem. Die Klinik ermöglicht Kindern aus sozial benachteiligten Familien eine kostenlose zahnärztliche Behandlung. Getragen wird sie durch die Mitarbeit von Volontären. Oren Shani, der zuletzt im August in der Klinik arbeitete, stellt die Initiative vor.

Oren Shani (re.) mit seinem Patienten Elazar Shachar und der Assistentin Michelle Levine

Bereits als frischgebackener Zahnarzt ging ich 2018 das erste Mal von Freiburg nach Israel, um zwei Wochen an der Klinik einen freiwilligen Dienst zu leisten. Es bereitete mir von Anfang an viel Freude, für diese Organisation zu arbeiten. Gebürtig in Tel Aviv, kannte ich Jerusalem bisher nur flüchtig. Ich war begeistert von der entspannten und warmherzigen Atmosphäre in der Stadt. Bisweilen fühlte ich mich sicherer als in Deutschland. Auch nachts war ein unbeschwerter Stadtbummel möglich.

Zahnbehandlungen sindallesamt Privatleistungen

Oren Shani (re.) mit seiner Patientin Racheli Gartenhouse | Michelle Levine

Die Patienten der Klinik, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zwischen vier und 26 Jahren, werden vom Municipal Welfare Office, der Sozialbehörde von Jerusalem, an die Klinik überwiesen. Sie werden unabhängig von ihrer religiösen oder ethnischen Zugehörigkeit aufgenommen. Der Direktor der Klinik, Dr. Roy Perel, stellt für jedes Kind einen Behandlungsplan auf. In Jerusalem leben allein mehr als 200.000 Kinder unter der Armutsgrenze.

Zwar ist der Standard der zahnmedizinischen Versorgung in Jerusalem und in Israel hoch, allerdings ist die zahnärztliche Behandlung seit 1977 infolge einer Gesundheitsreform eine private Leistung. Die zahnärztliche Behandlung, die bis dahin für alle Schulkinder kostenlos war, wurde aus den Sozialleistungen entfernt. Dies traf besonders religiöse Familien mit großer Kinderzahl aus Jerusalem. Diese Tatsache war für Trudi Birger der Anstoß zur Gründung der Hilfsorganisation „Dental Volunteers for Israel“(DVI). 

Das Team um Oren Shani (v.l.n.r.): Michelle Levine, International Relations & Developments, Dr. Roy Petel, DVI-Direktor, Dorit Hermann, Zahnärztin, Oren Shani, Zahnarzt, Sima Avraham, Assistentin, Michal Englander, Assistentin. | Michelle Levine

Festgelegte Standards sichern Qualitätslevel

Um die Zahngesundheit der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern, wird in der Klinik großer Wert auf Prophylaxe gelegt. Eigens für die Klinik konzipierte DVI-Behandlungsstandards sollen das hohe Behandlungsniveau aufrechterhalten und die Arbeit der Volontäre, die naturgemäß ganz unterschiedliche Arbeitsweisen mitbringen, unter einheitliche Qualitätsstandards setzen. Dazu gehört, dass beim DVI Prophylaxe mit Instruktion und Motivation großgeschrieben wird: Jedes Kind wird vor Behandlungsbeginn in Anwesenheit seiner Eltern instruiert, wie man Mundhygiene richtig durchführt. Es folgen eine Zahnreinigung und eine Fissurenversiegelung. Füllungen werden allesamt unter Kofferdam gelegt. Der Behandlungsplan für jeden einzelnen Patienten wird vom Direktor des DVI, Dr. Roy Petel, festgelegt. Die Aufgaben der ausländischen Zahnärzte sind überwiegend Füllungstherapien, einfache Extraktionen sowie die Einleitung einer endodontischen Behandlung, besonders bei Schmerzpatienten.
Der DVI wird von einer Reihe Spezialisten der Hadassah Universität unterstützt, die ein- bis zweimal die Woche das Zentrum besuchen. Folgende Aufgaben werden ihnen zugeteilt: Endodontische Behandlungen werden unter dem Mikroskop von einem Spezialisten für Endodontie geleistet. Komplizierte Extraktionen sowie des Entfernen von Weisheitszähnen werden durch einen Oralchirurgen durchgeführt. Die Versorgung mit Stahlkronen sowie Frasaccokronen für Milchzähne übernimmt ein Kinderzahnarzt. Sowohl Angstpatienten als auch Kinder mit aufwendigen Sanierungen werden an die Hadassah Universität überwiesen und dort unter Vollnarkose behandelt.
Noch ein Wort zu den Rahmenbedingungen: Jedem Freiwilligen wird für die Dauer des mindestens einwöchigen Aufenthalts eine geräumige Wohnung kostenlos zur Verfügung gestellt. Gäste sind hier jederzeit willkommmen, manche bringen gleich die ganze Familie mit. Gearbeitet wird halbtags, so bleibt genügend Zeit für Entspannung und touristische Erkundungen. Dentalunternehmen wie Henry Schein und Septodont stellen das gesamte Verbrauchsmaterial sowie den größten Teil der modernen Behandlungsausstattung umsonst zur Verfügung.

Oren Shani
Schwabentorring 2
79098 Freiburg im Breisgau

Kontakt

Bei Interesse an einem Arbeitsurlaub als Zahnarzt an der Klinik ist der Kontakt über international@dental-dvi.org.il möglich.
dentaldvi.org.il/deutsch/

Spenden

Der Verein Keren Hayesod e. V ist der Partner von DVI in Deutschland, wo man für eine Spende auch eine steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung erhalten kann. Spendenkonto:

Merkur Bank
IBAN: DE41 7013 0800 0000 0199 92
BIC: GENODEF1M06
Verwendungszweck: Dental-DVI.

22099012185395218539621853972195647 2209902 2185398
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare