Endodontologie


Brasilianische Wissenschaftler untersuchen endodontisches (Re-)Infektionsprofil

Bestimmte Keimkombinationen führen zu endodontischem Misserfolg

Ein endodontischer Misserfolg ist Folge von im Wurzelkanalsystem verbliebenen Bakterien oder Reinfektionen aufgrund von koronalen Undichtigkeiten. Welche Bakterienspezies sind schuld an dem Geschehen?

mehr

Das Frakturieren von Kanülen innerhalb des Gewebes ist seit der Einführung von Einmal-Instrumenten eher selten geworden. Dennoch kommt es noch immer zu solchen Komplikationen.

mehr


Bei einem Misserfolg der Wurzelspitzenresektion kann die aufwendige und diffizile Wurzelkanalbehandlung den Zahn erhalten.

mehr

Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie

Aktuelle Empfehlungen zur Vitalerhaltung der Pulpa

Chancen zur Vitalerhaltung nutzen: Der vollständige Funktionsverlust des Pulpagewebes im Rahmen einer Wurzelkanalbehandlung ist mit höherer Kariesanfälligkeit, Zahnverfärbungen und Frakturgefahren verbunden.

mehr


Dieser Fall zeigt das konkrete Vorgehen beim „Guided Endodontics“-Verfahren für die Behandlung obliterierter Wurzelkanäle und diskutiert die Indikationen für den Einsatz.

mehr

Wurzelkanalsysteme – Teil 6

Die Anatomie von Unterkiefer-Prämolaren

Die Wurzelkanalanatomie von Unterkiefer-Prämolaren kann erheblich variieren, was deren endodontische Behandlung enorm erschwert.

mehr


Kariöse Läsionen als Hauptrisikofaktoren für endodontische Behandlungen findet man an Unterkiefer-Frontzähnen meist erst im höheren Lebensalter.

mehr