DGI-Kongress 2020

Die Basis der Ästhetik ist die Funktion

von Dr. Kerstin Albrecht
ZahnmedizinImplantologie
Der 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) fand am ersten Adventswochenende unter der Überschrift „Implantattherapie im Spannungsfeld Ästhetik – Funktion – Zahnerhalt“ als Online-Veranstaltung mit über 1.200 Teilnehmern statt.

DGI-Fortbildungsreferent Dr. Christian Hammächer, zusammen mit DGI-Präsident Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz verantwortlich für das Online-Event, war sehr zufrieden über das, was in der Kürze der Zeit zusammen mit einem professionellen Technik-Team auf die Beine gestellt worden war.

Da die Entwicklung der Corona-Pandemie keine Planungssicherheit für den Präsenzteil der zunächst vorgesehenen Hybrid-Veranstaltung gab, kam es zu der rein virtuellen Tagung, an der auch über 300 Studierende teilnahmen.

Aufgrund der enormen Lernkurve bestens gewappnet für 2021

„Online ist natürlich etwas anderes als Präsenz. Wir lassen uns auf ein anderes Medium ein“, führte Grötz aus. Doch man habe eine „enorme Lernkurve“ hinter sich gebracht, die die DGI für kommende Projekte im nächsten Jahr bestens wappne.

Wie bereits im letzten Jahr hatten die Veranstalter Vortragspaare zu verschiedenen implantologischen Themen zusammengestellt, die differenzial-therapeutische Wege aufzeigen sollten und beide gute Argumente auf ihrer Seite haben.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.