Ein Multitalent: Der moderne Intraoralstrahler VistaIntra

von mr
Hygiene
Nach jahrzehntelanger Erfahrung in der Röntgenfilmentwicklung bietet Dürr Dental mit dem VistaIntra nun auch einen intraoralen Röntgenstrahler in schlankem Design für eine einfache und genaue Positionierung. Die idealen Parameter für die Dürr Dental Speicherfolien und Sensoren sind bereits einprogrammiert. Auf Film- oder Fremdgeräte ist der Strahler sehr einfach anzupassen.

Der neue intraorale Röntgenstrahler VistaIntra kann sowohl Speicherfolien als auch Sensoren und konventionelle Nassfilme belichten. Gleichzeitig handelt es sich um das erste Röntgengerät, das Dürr Dental nach fast fünf jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Röntgen auf den Markt bringt. „Für uns stand der Systemgedanke an allererster Stelle. Mit dem VistaIntra bieten wir Zahnärzten, Kliniken und Röntgencentern nun alles aus einer Hand: Röntgenstrahler, Speicherfolienscanner, Sensoren und konventionelle Röntgenfilmentwickler. Zusammen mit unserer Speicherfolientechnologie steht der VistaIntra für intraorale Aufnahmen in perfekter Bildqualität“, so Frank Kiesele, Leiter Produktmanagement Bildgebende Systeme bei Dürr Dental.

Um einen Röntgenstrahler auf einen Bildempfänger abzustimmen, muss man normalerweise für jede Zahnregion neue Parameter definieren. Das erfordert Zeit für die Programmierung vor Ort. Zeit, die jetzt wegfällt, wenn Anwender VistaScan Speicherfolien oder VistaRay-Röntgensensoren mit dem VistaIntra kombinieren. Denn bei dem neuen DC-Strahler von Dürr Dental sind die idealen Parameter für die Speicherfolien und Sensoren bereits einprogrammiert. Auf Film- oder Fremdgeräte kann er durch die fein justierbaren Parameter Kilovolt, Milliampere und Zeit sehr einfach angepasst werden.

Hohe Zuverlässigkeit, konstante Strahlung und Langlebigkeit

Darüber hinaus punktet der VistaIntra mit hoher Zuverlässigkeit, konstanter Strahlung und der Langlebigkeit seiner Röntgenröhren. Er ist in drei Röntgenarm-Längen erhältlich und kann mit einer Fokusgröße von 0,4 Millimetern feine Strukturen detailgetreu darstellen. Außerdem verfügt er über eine Dosisflächenprodukt-Anzeige. Am Röntgenkopf des VistaIntra befindet sich ein Haltegriff, der die Handhabung und genaue Positionierung des Geräts um ein Vielfaches einfacher gestaltet – Funktion, Design und Ergonomie in einem Gerät. Bereits definierte Wahl-Taster lassen den Anwender schnell zwischen unterschiedlichen Bildempfängern wechseln, egal ob Speicherfolie, Sensor oder Film.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.