Kulzer auf der EuroPerio9

Internationales Symposium zeigt Potenziale von Ligosan auf

121548-flexible-1900
von mr
Industrie
Die European Federation of Periodontology (EFP) bietet mit der EuroPerio alle drei Jahre eine internationale Bühne rund um den Fachbereich Parodontologie. 2018 zieht es den Kongress in die niederländische Hauptstadt Amsterdam. Kulzer ist dabei und fördert den fachlichen Austausch im Rahmen eines internationalen Symposiums.

Bei der diesjährigen EuroPerio9 vom 20. bis 23. Juni kommen Parodontologen, Implantologen und Dentalhygieniker aus aller Welt in der europäischen Metropole Amsterdam zusammen, um sich zu den neuesten Trends, Behandlungsmethoden und wissenschaftlichen Erkenntnissen auf ihren Fachgebieten auszutauschen. Das umfangreiche Programm des weltweit größten Paro-Events wartet auf mit mehr als 120 Referenten und wissenschaftlichen Vorträgen sowie fachspezifischen Diskussionsrunden zu verschiedenen Themen. Am Donnerstag, 21. Juni, informiert Kulzer von 14:30 bis 15:30 Uhr im Rahmen eines internationalen Symposiums mit zwei renommierten Fachreferenten über aktuelle Erkenntnisse zur Therapie von Parodontitis und Periimplantitis.

Zunächst gibt Dr. David Herrera von der Universität Complutense Madrid ein Update im Bereich lokaler antimikrobieller Agenzien und geht der Frage nach, inwiefern sich deren Nutzung zur effizienten Parodontitis- und Periimplantitis-Therapie eignet. Zudem werden verschiedene unterstützende Maßnahmen im Rahmen der Behandlung von Parodontitis und Periimplantitis erörtert, klinische Indikationen von Lokalantibiotika aufgezeigt sowie das Kosten-Nutzen-Verhältnis dieser Therapieansätze diskutiert. Prof. Dr. Peter Eickholz, Direktor der Poliklinik für Parodontologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wird anschließend den Einsatz lokaler Antibiotika in der nicht-chirurgischen Parodontitistherapie näher beleuchten. Dabei widmet er sich der adjunktiven Anwendung während der Therapie der unbehandelten Parodontitis sowie dem Einsatz in der unterstützenden Parodontitistherapie. Des Weiteren erörtert er die Indikationen für den Einsatz eines Lokal-antibiotikums auf Doxycyclin-Basis.

Kulzer unterstreicht mit seiner Präsenz auf der EuroPerio9 die hohe Bedeutung einer erfolgreichen Parodontitisbekämpfung für die moderne Zahnmedizin. Das Hanauer Dentalunternehmen stellt Behandlern hierfür den effizienten „Taschen-Minimierer“ Ligosan Slow Release zur Seite – ein lokal applizierbares, Doxycyclin-haltiges Antibiotikum in Gelform, das gezielt und schonend wirkt und für eine signifikante Reduktion der Taschentiefe sorgt.

http://bit.ly/2GdZg7I%20

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.