E. Hahnenkratt

Neue Ergänzung des Wurzelaufbausystems

Instrumente & Geräte
Mit den Durchmessern 1,0 mm für Cytec + 1,1 mm für Contec hat E. Hahnenkratt das Wurzelaufbausystem um einen weiteren, kleineren Durchmesser ergänzt.

Prüfergebnisse am IWV Kaiserslautern (Institut für Verbundwerkstoffe GmbH) hinsichtlich der Biegefestigkeit ergaben für den Durchmesser 1,0 mm durchschnittliche Werte von 1770 MPa. Diese Werte werden bei Mitbewerbern, wie beispielsweise 3M, erst mit einem Stiftdurchmesser von 1,5 mm erreicht.

Die Firma E. HAHNENKRATT GmbH war 1995 trendgebend das erste Unternehmen in Deutschland, das zuerst Wurzelstifte aus Carbonfiber herstellte. Bereits 1998 folgten Wurzelstifte aus Quarzfiber und seit 2001 wird ein optimierter HT-Glasfiber eingesetzt. Fundierte Ergebnisse aus wissenschaftlichen Arbeiten sowie praxisorientierte Langzeiterfahrung seit über 20 Jahren zeigen, dass die Wurzelstiftsysteme Exatec, Cytec + Contec die Basis für eine hoch stabile Stiftrestauration bieten. Die entscheidenden Vorteile sind:

  • Hohe Biegefestigkeit + hohe Bruchresistenz:In einer Studie an der Charité Berlin erzielten die Cytec blanco mit einer Bruchresistenz von 348,8 N (Mittelwert) signifikant bessere Ergebnisse. Der Mittelwert des nächst besseren (FRC Postec) lag bei 310 N.

  • Mikro-retentive Stiftoberfläche zur Maximierung der Adhäsion, ohne die Notwendigkeit der Verwendung eines Silans oder Primer:Die mikro-retentive Netzstruktur der Stiftoberfläche dient zur Optimierung der dauerhaften adhäsiven Verhaftung mit dem Bonder und Composite ohne die Verwendung eines Silans. Studien an drei verschiedenen deutschen Universitäten zeigen eine bessere Verhaftung der HAHNENKRATT Cytec-Stifte sowohl im Vergleich zu Stiften, die zuvor silaniert wurden als auch gegenüber Stiften mit industriell vorgefertigten, so genannten PVD- oder “safety lock“ SL-Beschichtungen.

In einer in-vitro-Studie an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde der Medizinischen Hochschule Hannover erreichte Cytec Carbon mit Panavia F adhäsiv befestigt einen Auszugswert von 322,94 N (Median) und somit als schwarzer Stift höhere Auszugswerte als transluzente, SL-beschichtete Wurzelstifte (218,66 N (Median). Die hohen Retentionswerte für Cytec Carbon zeigen, dass eine optimale adhäsive Verhaftung zwischen Stift und Resin keine Transluzens des Stiftes notwendig ist. Dual härtender Bonder oder Composite härten optimal bis in die Tiefe des Wurzelkanals ohne Licht aus.

Mit den Durchmessern 1,0 mm für Cytec + 1,1 mm für Contec hat E. Hahnenkratt das Wurzelaufbausystem um einen weiteren, kleineren Durchmesser ergänzt.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.