Internationaler Tag der Patientensicherheit

Fortschritt sichern, Patientendaten schützen

Digitalisierung und Schutz von Patientendaten – das ist in diesem Jahr das Thema des 4. Internationalen Tages der Patientensicherheit (ITPS), der heute stattfindet.

Fotolia - hobbitfoot

Arzttermine über eine App vereinbaren, den Hausarzt per Videosprechstunde ins Wohnzimmer holen, Medikamente im Netz mit einem digitalen Rezept anfordern –  das ist dank der fortschreitenden Digitalisierung im Gesundheitswesen möglich. Welche digitalen Projekte realisieren Gesundheitseinrichtungen darüber hinaus und wie steht es dabei um die Sicherheit der Patientendaten? Das sind Fragen, die das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) am Internationalen Tag der Patientensicherheit in die Öffentlichkeit tragen will.

Digitalisierung als Chance für den Ausbau der Patientensicherheit

„Wir sehen die Digitalisierung als Chance für den weiteren Ausbau der Patientensicherheit im Gesundheitswesen“, sagt Hedwig François-Kettner, Vorsitzende des APS. „Durch digitale Anwendungen können Schnittstellen und Prozesse zwischen Haus- und Fachärzten, ambulantem und stationärem Bereich sowie der Medikamentenabgabe in der Apotheke besser miteinander verbunden werden.“

So könnte der Informationsfluss optimiert, die Kommunikation im Gesundheitswesen deutlich verbessert und Missverständnisse vermieden werden. „Die moderne Kommunikation ermöglicht, dass Verordnungen von Medikamenten mit Medikamentenwechselwirkungen, unerwünschten Versorgungslücken und zu hohen Dosierungen verringert werden und die Arzneimitteltherapiesicherheit deutlich erhöht wird“, so François-Kettner.

Denn in Deutschland sterben immer noch zu viele Menschen an den Folgen von unerwünschten Neben- oder Wechselwirkungen von Medikamenten. Die Kosten für vermeidbare Patientenschäden belaufen sich nach Angaben des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V. hierzulande auf rund 15 Prozent aller Gesundheitsausgaben.

Datenschutz ernst nehmen

Als Beispiel, wie die Digitalisierung dem Patienten nützt, wird das Universitätsklinikum Essen angeführt: Dort sind alle Stationen des Behandlungsverlaufs disziplin- und standortübergreifend digital miteinander vernetzt inklusive einer elektronischen Patientenakte. „Hierdurch stehen den Behandlungsteams alle Patienteninformationen zu jeder Zeit und an jedem Ort vollständig zur Verfügung, damit wird das Risiko eines Informationsdefizites stark minimiert“, erklärt Dr. Ruth Hecker, stellvertretende Vorsitzende des APS. „Die unlesbare Medikamentenanordnung, die Suche nach der Patientenakte während der Visite oder die verspätete Wahrnehmung von vorhandenen Allergien sind Probleme, die durch die Nutzung der elektronischen Patientenakte behoben werden können.“

Allerdings sieht das APS nicht nur Vorteile der Digitalisierung, sondern auch neue Risiken für die Patienten. „Beispielsweise wenn der Algorithmus, den die Software zur Berechnung der richtigen Medikamentendosis benutzt, nicht korrekt ist, Datenintegrität gefährdet ist oder allgemein der Datenschutz nicht ernst genug genommen wird“, mahnt Hardy Müller, Geschäftsführer des Aktionsbündnisses.

4. Internationaler Tag der Patientensicherheit (ITPS) am 17. September 2018

Der Tag ist eine Initiative des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V., an der sich inzwischen weltweit verschiedene Länder beteiligen. In Österreich organisiert die Plattform Patientensicherheit und in der Schweiz die Stiftung für Patientensicherheit den Aktionstag. Langfristig möchten die Organisationen erreichen, dass der ITPS in die Liste der internationalen Aktionstage der Vereinten Nationen (UN) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aufgenommen wird – und so noch eine breitere Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert wird. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat die Initiative bereits aufgegriffen und auf den „Global Ministerial Summits on Patient Safety“ dafür geworben.

18912581878034187803018780311891259 1891260 1878032
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare