Machen Sie den Multiple-Choice-Test

Wie gut sind Sie in Statistik?

Viele Medizinstudenten - und viele Professoren! - haben zu wenig Ahnung von Statistik. Das zeigt eine neue Studie. Und Sie? Machen Sie jetzt den Schnelltest!

Um in ihrem Arbeitalltag diese Frage beantworten zu können, müssen Mediziner Statistiken lesen, interpretieren und kommunizieren können. Doch das ist augenscheinlich nicht immer der Fall. Adobe Stock_Sergey Nivens

 

Was bedeutet es, wenn ein HIV-Test eine Genauigkeit von 99,5 Prozent hat? Kann eine Darmspiegelung das Risiko verringern, an Darmkrebs zu sterben? Um wie viel Prozent erhöht die Antibabypille das Thromboserisiko? Ärzte müssen sich täglich für Untersuchungsmethoden entscheiden, Diagnoseergebnisse interpretieren und Chancen und Risiken von Behandlungsmethoden abschätzen.

Mediziner müssen Statistiken interpretieren können. Doch das ist augenscheinlich nicht immer der Fall!

In ihrem Schnelltest haben Wissenschaftler des Harding-Zentrums für Risikokompetenz am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung mit zehn Multiple-Choice-Fragen die Fähigkeit, geprüft, Risiken einzuschätzen und Wahrscheinlichkeiten zu verstehen sowie das Verständnis zentraler Begriffe aus der Medizinstatistik.

Die Fragen basieren auf Situationen aus der ärztlichen Praxis

"Die Fragen basieren auf Situationen aus der ärztlichen Praxis. In einem guten Gesundheitssystem müsste jede Medizinerin und jeder Mediziner diese Fragen richtig beantworten können", sagt Mirjam Jenny, Erstautorin der Studie und Leitende Wissenschaftlerin am Harding-Zentrums für Risikokompetenz.

Doch die Realität sieht anders aus. Für die Beobachtungsstudie haben 169 Studierende und 16 Lehrende den Test durchgeführt. Die Studierenden standen kurz vor ihrem Abschluss an der Charité Berlin, die Lehrenden waren Professoren und erfahrene Dozenten, die eine Fortbildung an einer deutschen Universität besuchten. Für alle war die Teilnahme an dem Test freiwillig und anonym. Das Ergebnis: Die Studierenden beantworteten im Durchschnitt nur die Hälfte, die Lehrenden drei Viertel aller Fragen richtig.

Wenn angehende Ärzte Statistiken missverstehen, geben sie die falschen Informationen auch an ihre Patienten weiter

"Diese Studie zeigt, dass Statistik in der medizinischen Lehre immer noch vernachlässigt wird – das muss sich ändern. Wenn angehende Ärztinnen und Ärzte Statistiken missverstehen, werden sie falsche Informationen auch an ihre Patientinnen und Patienten weitergeben", sagt Gerd Gigerenzer, Co-Autor der Studie und Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz.

Die Studie konnte aber auch klar zeigen, dass sich diese Lücke leicht schließen lässt: Nachdem die Studierenden den Test zum ersten Mal durchgeführt hatten, nahmen sie an einem Kurs teil, in dem mit theoretischem Input und praktischen Übungen medizinische Statistik gelehrt wurde. Anschließend führten sie den Schnelltest erneut durch - und beantworteten im Durchschnitt 90 Prozent aller Fragen richtig.

Bereits ein 90-minütiger Kurs verbessert die Statistikkompetenz erheblich

Niklas Keller, Co-Autor der Studie, unterrichtet die Interpretation und Kommunikation medizinischer Statistiken. "Mit mangelnder Statistikkompetenz müssen wir nicht leben", sagt er. "Bereits ein 90-minütiger Kurs kann die Statistikkompetenz der angehenden Medizinerinnen und Mediziner erheblich verbessern."

Zwar sei die Studie bisher nur an zwei Orten systematisch durchgeführt und die Zahl der getesteten Lehrenden relativ gering, räumen die Autoren ein, jedoch entspräche sie dem aktuellen Forschungsstand zu fehlender Statistikkompetenz.

Überprüfen Sie Ihr Statistikwissen: Hier geht's zum "Schnelltest Risikokompetenz"!

18992851878034187803018780311899286 1899287 1878032
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare