Bundesernährungsministerium

Zucker in Baby- und Kindertees soll verboten werden

Das Bundesernährungsministerium will den Verkauf von gesüßten Kindertees untersagen. In dieser Woche will sich der Bundesrat mit dem Thema befassen. Ein Verbot soll so schnell wie möglich erlassen werden.

Ist da zuviel Zucker drin? Aus Kindersicht schwer zu beurteilen - deshalb soll der Zuckergehalt in Kindertees künftig gesetzlich geregelt werden. Adobe Stock_yanadjan

Kräuter- und Früchtetees für Säuglinge und Kleinkinder dürfen nach Vorstellung von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) künftig keinen zugesetzten Zucker und andere süßende Zutaten wie zum Beispiel Honig, Malzextrakt, Dicksäfte oder Sirupe mehr enthalten. Klöckner plant in dem Zusammenhang auch neue Hinweise auf den Tee-Verpackungen.

In den ersten 1.000 Lebenstagen, teilt ihr Ministerium mit, würden wichtige Weiche für das Ernährungsverhalten eines Menschen gestellt. Wer schon früh an die Süße in Getränken gewöhnt wird, werde sie auch später meist nicht mehr missen wollen. Und liebgewonnene Ernährungsgewohnheiten als Erwachsener zu ändern, sei schwierig.

Insgesamt 37 Produkte wären betroffen

Ministerin Klöckner ist überzeugt: „Babys und Kleinkinder benötigen keine gesüßten Getränke.“ Zucker und andere süßende Zutaten in Tees und Getränken sollten ihnen deshalb auch nicht von klein auf „antrainiert“ werden. Das geplante Zuckerverbot betrifft 37 derzeit in Deutschland erhältliche Produkte. Im Bundesrat steht das Thema am Freitag dieser Woche auf der Agenda.

Auf den Verpackungen soll es laut Klöckner auch Hinweise geben, beim Zubereiten auf zusätzlichen Zucker oder andere Süßstoffe zu verzichten. Dies, sagte Klöckner, solle es Eltern, Betreuern und Erziehern einfacher machen, den Ernährungsempfehlungen zu folgen. Von dieser neuen Regelung wären bundesweit 85 Baby- und Kinderteesorten betroffen.

Kritik kommt von Foodwatch

Für die Verbraucherorganisation Foodwatch sind die Pläne Klöckners indes bestenfalls ein Tropfen auf dem heißen Stein. Foodwatch-Experte Oliver Huizinga bezeichnete die Pläne als „Ablenkungsmanöver“, da es sich bei gesüßten Kindertees um ein Nischenprodukt handle. Klöckner müsse ernsthafte Maßnahmen ergreifen und beispielsweise Werbung an Kinder für unausgewogene Lebensmittel verbieten.

Auch eine „Limo-Steuer“ nach britischem Vorbild wäre ein Weg. Im März 2016 wurde sie in Großbritannien eingeführt: Getränke, dürfen demnach nicht mehr als fünf Gramm Zucker je 100 Milliliter enthalten. Hersteller von Getränken sind seitdem verpflichtet, bei mehr als acht Gramm eine höhere Abgabe zu leisten. Der britische Marktführer Coca-Cola senkte daraufhin im Jahr 2018 den Zuckergehalt seiner Getränke Fanta und Sprite unter die Fünf-Gramm-Marke. Insgesamt ging dort der Zuckergehalt in Limos um 35 Prozent zurück. Zum Vergleich: In Deutschland enthält Fanta mehr als neun, Sprite mehr als acht Gramm Zucker.

28971342871578287157928715802897135 2897136 2871582
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare