Studie

Im Schnitt 14 Prozent abgefaulte Zähne

I-Männchen aus Familien mit niedrigem Sozialstatus haben in Berlin nach wie vor eine deutlich schlechtere Zahngesundheit als andere Gleichaltrige. Im schlechtesten Fall sind im Durchschnitt 14 Prozent ihrer Zähne abgefault beziehungsweise aufgrund von Karies extrahiert.

Obwohl sich die soziale Lage der Familien mit Kindern im Einschulungsalter seit 2005 kontinuierlich verbessert habe, zeigt sich immer noch eine Benachteiligung dieser Kinder, teilte die Berliner Gesundheitsverwaltung mit und verwies auf eine Auswertung von Einschulungsdaten aus 2014, die jetzt veröffentlicht wurde.

Zwar seien Berliner Kinder aus Sicht der Verwaltung grundsätzlich in einer guten gesundheitlichen Verfassung. Doch schlechte Zähne, die entweder stark behandlungsbedürftig oder schon abgefault beziehungsweise aufgrund von Karies extrahiert waren, stellten Ärzte bei fast jedem dritten benachteiligten Kind fest. In der höchsten sozialen Schicht hatten nur drei Prozent der Kinder solche Probleme.

Keine Deutschkenntnisse, schlechte Mundgesundheit

Bei den insgesamt 30.56586 untersuchten Kindern waren 2014 durchschnittlich 86,8 Prozent der Zähne versorgt, 8,2 Prozent sanierungsbedürftig und 5 Prozent abgefault beziehungsweise aufgrund von Karies extrahiert. Bei den 2.716 Kindern nichtdeutscher Herkunft, deren Eltern wie auch sie selber kein Deutsch sprachen, waren 62,8 Prozent der Zähnne versorgt, 23,2 Prozent sanierungsbedürftig und 14 Prozent abgefault beziehungsweise aufgrund von Karies extrahiert.

Ein Umstand, den die KZV Berlin auf zm-Nachfrage bestätigte. Zwar läge kein belastbares Zahlenmaterial vor, aber der Zusammenhang zwischen sozialem Status und Zahngesundheit sei evident.

Laut Senatsuntersuchung zeigten Kitabesuche von mehreren Jahren zwar deutlich positive Effekte, könnten aber nachteilige familiäre Rahmenbedingungen nicht vollständig kompensieren. Gerade Kinder aus sozial benachteiligten Familien werden aber seltener in die Kita geschickt.

Bei den insgesamt 593 Kindern, die nicht in die Kita gingen, waren 46,9 Prozent der Zähne versorgt, 33,7 Prozent sanierungsbedürftig und 19,4 Prozent abgefault beziehungsweise aufgrund von Karies extrahiert. Bei den 26.398 Kindern, die zwei Jahre und länger in die Kira gingen, waren 90 Prozent der Zähne versorgt, 6,3 Prozent sanierungsbedürftig und 3,7 Prozent abgefault beziehungsweise aufgrund von Karies extrahiert.

Die gesamte Auswertung gibt es hier.

16877651669955166995116699521687766 1687767 1669953
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare