Nachricht

Sektorenübergreifende QS - Finanzierung steht!

Die Finanzierung der Strukturen auf Landesebene für die Umsetzung der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung steht. Damit kann die Gründung der LAGen zur Umsetzung der QS zügig erfolgen.

Der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA)  hat über die Finanzierung der Strukturen, die auf Landesebene für die Umsetzung einer sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (§136 SGB V) benötigt werden, entschieden. Konkret hat er die finanzielle Grundlage für die Aufgaben der Landesarbeitsgemeinschaften (LAGen) sowie die Zuständigkeiten für die Datenannahme geregelt.

Die Kassen tragen die Kosten, die Daten sammeln die KVen und KZVen

Die Krankenkassen tragen die Kosten der LAGen. Dazu wird auf vertraglicher Grundlage gemeinsam von den Landesverbänden der Krankenkassen und den Ersatzkassen, den KVen, den KZVen und den LQSen (Landesgeschäftsstellen für Qualitätssicherung) beziehungsweise Landeskrankenhausgesellschaften (LKG) der Haushalt der LAG aufgestellt.

Datenannahmestellen auf Landesebene bleiben, wie bisher schon in der Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung geregelt, die jeweils zuständigen KV, KZV beziehungsweise LQS oder LKG. Klargestellt wurde, dass dies auf eigene Kosten erfolgt, es sei denn, die jeweilige Organisation tritt binnen einer festgesetzten Frist zurück. In diesem Fall wird die LAG die Datenannahme selbst übernehmen oder einen Dritten damit beauftragen.

KZBV konnte sich erfolgreich durchsetzen

Die KZBV unterstreicht, dass sie sich zusammen mit der KBV und teilweise mit dem GKV-Spitzenverband in den Verhandlungen an allen streitigen Punkten mehrheitlich durchsetzen konnte. Alle KZVen hatten sich im Vorfeld für eine Durchführung der Datenannahme in der jeweiligen KZV auf eigene Kosten ausgesprochen. Die von der Krankenhausgesellschaft präferierte zwingende Datenannahme durch die LAGen auf Länderebene konnte in den Verhandlungen abgewendet werden.

Zum Hintergrund: Der Gesetzgeber will alle QS-Maßnahmen sektorübergreifend für die stationäre, für die ambulant ärztliche und für die zahnärztliche Versorgung einheitlich geregelt wissen. Ziel ist eine bessere Verzahnung von ambulantem und stationären Bereich. Der G-BA hatte bereits 2010 die Gründung von LAGen bei der Umsetzung der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung beschlossen. Mehr dazu siehe Interview mit dem stellvertretenden KZBV-Vorstandsvorsitzenden Dr. Jürgen Fedderwitz.



16901821669955169016716901681690183 1690184 1690169
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare