Aufruf

Und wie sind Ihre Molaren versorgt?

Die Greifswalder Abteilung für Zahnerhaltung bittet alle Kolleginnen und Kollegen um Unterstützung bei einer webbasierten Umfrage zur Art und Haltbarkeit der restaurativen Versorgung an den eigenen Molaren!

finevector - Fotolia

In den Abbildungen 1a ... privat
und 1b sehen Sie meine eigenen kariesfreien Zähne – ohne jegliche Versorgung. privat
In den Abbildungen 2a ... privat
und 2b sehen Sie die Zähne von Prof. Georg Meyer, der auf allen Molaren eine Teilkronenversorgung aus Gold hat. Zum Zeitpunkt des Fotos waren diese 30 Jahre alt. Die Kronen waren von seinem früheren Chef, Prof. Dr. Dr. h. c. Alex Motsch, in Göttingen eingegliedert worden. privat
Celina Beyer privat

Mein Name ist Celina Beyer, ich bin Doktorandin der Zahnmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Im Rahmen meiner Dissertation plane ich gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h. c. Georg Meyer eine bundesweite webbasierte Umfrage unter Zahnärztinnen und Zahnärzten durchzuführen. Die Fragestellung hierbei soll sein, wie die in Deutschland praktizierenden Zahnärztinnen und Zahnärzte ihre eigenen Molaren im Fall eines Defekts versorgen ließen.

Angelehnt ist diese Untersuchung an eine Studie aus den USA, die Dr. Rosenstiel, Professor für Restaurative Zahnmedizin an der Ohio State University, im Jahr 2004 durchführte. Geplant ist eine kurze Umfrage (maximal zehn Minuten) auf der Grundlage einer eigens programmierten Website, auf der Sie – neben einigen anonymen Angaben zur eigenen Person – insbesondere Angaben zur Versorgung Ihrer eigenen Molaren machen.

Für die Durchführung dieser Studie benötigen wir Ihre Unterstützung, daher wende ich mich bittend an Sie. Selbstverständlich wird diese Umfrage vollkommen anonym durchgeführt, eine Weitergabe persönlicher Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Ethische Bedenken gegenüber der Umfrage sowie rechtliche Unsicherheiten zum Datenschutz haben wir durch ein positives Votum der Ethikkommission der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ausschließen können.

Teilnehmen können Sie unter http://www.dental.uni-greifswald.de/umfrage-molaren/.

Direkt im Anschluss an Ihre Teilnahme können Sie den aktuellen Stand der bisherigen Ergebnisse dieser Umfrage anklicken und dann summarisch ersehen, wie Ihre Kolleginnen und Kollegen ihre eigenen Molaren versorgen ließen.

16643531648021164801516480161658035 1658036 1648019
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen