Nach Hamburg jetzt auch Thüringen

Beamte sollen in die GKV

Künftig sollen auch Landesbeamte in Thüringen wählen können, ob sie in die GKV oder in die PKV gehen. Das Land will dann deren Beitrag zur GKV ­nach dem Vorbild Hamburgs ­bezuschussen.

Seit dem 1. August 2018 können erstmals in Deutschland Beamte in Hamburg einen Zuschuss des Arbeitgebers zur gesetzlichen Krankenversicherung in Form einer pauschalen Beihilfe erhalten - nun soll das Modell auch in Thüringen eingeführt werden. Adobe Stock/Comugnero Silvana

Ab 2020 will das Land Thüringen bei Beamten, die sich für eine gesetzliche Krankenkasse entscheiden, wie schon bei Angestellten die Hälfte ihrer GKV-Beiträge bezahlen. Die rechtlichen Voraussetzungen dafür werden jetzt laut Presseberichten auf den Weg gebracht. Thüringen nimmt sich dabei Hamburg zum Vorbild, dort wurde die Regelung bereits im vergangenen Jahr geschaffen.

Seit August 2018 können erstmals in Deutschland Beamte in Hamburg einen Zuschuss des Arbeitgebers zur gesetzlichen Krankenversicherung in Form einer pauschalen Beihilfe erhalten. Das Modell kommt gut an.

mehr

Die neue Regelung soll für neu angestellte Beamte gelten sowie für einige wenige Beamte, die bereits jetzt schon gesetzlich krankenversichert sind. Ähnliche Pläne gibt es auch schon in Berlin und Brandenburg, berichten die Medien.

Bürgerversicherung durch die Hintertür?

Der Deutsche Beamtenbund (dbb) Hamburg äußerte sich zur Einführung des Modells in Hamburg so:

„Nach unseren Erkenntnissen ist die pauschale Beihilfe eben kein Erfolgsmodell, denn wenn man alle seit dem 01.08.2018 neu eingestellten Beamtenanwärter und deren Anträge zusammenzählt, kommen wir auf eine Zahl von knapp 15 Prozent. [...] Es wird leicht vergessen, dass die angeblichen neuen Wohltaten lediglich politisch ambitioniert sind, um letztendlich der besonders von der SPD herbeigesehnten Bürgerversicherung neuen Auftrieb zu verleihen,“ so der dbb Landeschef Rudolf Klüver.

Zustimmung für die Pläne kommen von Seiten der Gewerkschaften. So hat sich etwa der DGB Niedersachsen für das Modell der pauschalen Beihilfe ausgesprochen - und ver.di setzt sich in Gesprächen dafür ein, dass das in Hamburg entwickelte Modell auch in anderen Bundesländern und dem Bund eingeführt wird.

17803731761049176103817610391780374 1780375 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare