Umfrage

Ist auch das Gros der Union- und FDP-Wähler für die Bürgerversicherung?

Zwei Drittel der Bundesbürger würden für eine Bürgerversicherung stimmen. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov. Selbst mehr als die Hälfte der CDU/CSU- und FDP-Wähler plädieren dafür.

In den Sondierungsgesprächen zu einer möglichen Großen Koalition konnte die SPD ihre Forderung nach einer Bürgerversicherung nicht durchsetzen. Jetzt wird das Thema innerhalb der SPD jedoch weiter diskutiert - die Erwartung an die Parteispitze ist, die Bürgerversicherung in den anstehenden Koalitionsverhandlungen nochmals mit aufzunehmen. Innerhalb des Gesundheitswesens wird die Bürgerversicherung von vielen Verbänden und Organisationen heftig kritisiert. zm/nb

Die Mehrheit der Deutschen (61 Prozent) ist der Einführung einer Bürgerversicherung gegenüber positiv eingestellt, das zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage. Befragt wurden 1.871 Wahlberechtigte in Deutschland. Erhoben wurden die Daten vom 5. bis zum 12. Januar 2018. Aufgeschlüsselt nach Wählern ergibt sich folgendes Bild:

Neben den SPD-Anhängern (72 Prozent), würden auch Wähler der Linken (75 Prozent), der Grünen (71 Prozent) und der AfD (70 Prozent) für die Einführung der Bürgerversicherung stimmen. Aber auch bei den CDU/CSU- und FDP Wählern befürworten mehr als die Hälfte (51 Prozent bzw. 53 Prozent) die Bürgerversicherung. | YouGov

Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrer Gesundheitsversorgung?

Die Gesundheitsversorgung in Deutschland wird im internationalen Vergleich von der Mehrheit als hoch eingeschätzt (56 Prozent). Auch ein Blick auf privat und gesetzlich Versicherte zeigt, dass beide Gruppen zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit ihrer Krankenversicherung sind (83 Prozent und 85 Prozent).

Deutlich weniger GKV-als PKV-Mitglieder meinen, bestmöglich versichert (62 Prozent vs. 77 Prozent) oder bestmöglich versorgt (69 Prozent vs. 79 Prozent) zu sein. Insgesamt ist die Zufriedenheit jedoch hoch. | YouGov

Allgemein sind PKV-Mitglieder etwas zufriedener mit der Leistung ihrer Versicherung als GKV-Mitglieder (82 Prozent vs. 80 Prozent), jedoch sind sie deutlich unzufriedener mit den einhergehenden Kosten (55 Prozent vs. 63 Prozent). Ein Fünftel der Privatversicherten hat das Gefühl, regelmäßig oder bei fast jedem Arztbesuch überversorgt zu werden. Im Unterschied dazu gibt knapp ein Viertel der gesetzlich Versicherten an, regelmäßig oder bei fast jedem Arztbesuch das Gefühl zu haben, unterversorgt zu werden. 

Wie sieht das Gerechtigkeitsempfinden im deutschen Gesundheitssystem aus?

Auf der anderen Seite empfinden über die Hälfte der Deutschen (51 Prozent) das Gesundheitssystem in Deutschland als ungerecht. Insbesondere Geringverdiener mit einem Einkommen von weniger als 1.500 Euro netto monatlich nehmen Ungerechtigkeiten im Gesundheitssystem wahr (53 Prozent), während 58 Prozent der Gutverdiener (mehr als 3.500 Euro netto im Monat) dies nicht tun.  

Weiterhin zeigt sich, dass in Deutschland insgesamt ein vom Solidaritätsprinzip geprägtes Gerechtigkeitsempfinden in Bezug auf die Gesundheitsversorgung herrscht. So stimmen über zwei Drittel (69 Prozent) der Aussage zu „Es ist gerecht, wenn die, die mehr verdienen, die Gesundheitsversorgung derjenigen mitbezahlen, die weniger verdienen". Analog dazu lehnen drei von fünf Befragten (56 Prozent) die Aussage ab, dass diejenigen, die mehr in die Kasse einzahlen auch mehr bekommen sollten.

Ein Drittel (34 Prozent) der Deutschen geht davon aus, dass sich die Abschaffung der PKV positiv auf die Gesundheitsversorgung in Deutschland auswirken würde. Knapp ein Viertel (23 Prozent) hält es für wahrscheinlicher, dass es hierdurch zu einer Verschlechterung der Versorgung kommen würde. | YouGov

Die große Mehrheit ist darüber hinaus der Meinung, dass der Staat dafür sorgen muss, dass jeder bekommt, was er benötigt. Die SPD könnte mit der Durchsetzung der Bürgerversicherung also bei weiten Teilen der Bevölkerung punkten, sowie sich mit ihrem Kernthema der „Gerechtigkeit“ profiliert.

http://campaign.yougov.com/DE_2018_01_Political_Buergerversicherung_Landing.html

17822621761049176103817610391782263 1782264 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare