BZÄK unterstützt foodwatch-Aktion

Offener Brief gegen Fehlernährung

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) unterstützt die aktuelle foodwatch-Aktion zur Prävention von Fehlernährung und ernährungsassoziierten Krankheiten - und ruft Zahnärzte zur Mithilfe auf!

zm/nb

Zahnärzte sind von der Bundeszahnärztekammer dazu aufgerufen, einen offenen Brief der Verbraucherorganisation foodwatch an die Politik zu unterzeichnen, der Präventionsmaßnahmen gegen Fehlernährung einfordert.

"Patienten scheitern mit guten Vorsätzen - die Politik ist gefragt!"

"Sie sehen die Auswirkungen unserer ungesunden Ernährungsweise jeden Tag in Ihrer Praxis oder in Ihrem Klinikalltag", heißt es von foodwatch. "Sie wissen, dass es wenig hilft, Patienten, die an ernährungsassoziierten Krankheiten leiden, eine gesündere Lebensweise zu empfehlen. Die allermeisten Patienten scheitern mit ihren guten Vorsätzen, sich mehr zu bewegen und ausgewogener zu essen. Warum? Weil sie in einer ungesunden Umwelt leben. Fast Food an jeder Ecke, billiges Kantinenessen und aggressives Marketing für ungesunde Lebensmittel aufs Smartphone. Die Weltgesundheitsorganisation und internationale Fachgesellschaften haben schon lange erkannt, dass sich die Rahmenbedingungen ändern müssen, in denen wir leben – hier ist die Politik gefragt."

Vier Maßnahmen sollen helfen

Die Verbraucherorganisation fordert in ihrem offenen Brief vier Präventionsmaßnahmen:

  • eine verständliche Lebensmittelkennzeichnung
  • verbindliche Standards für die Schul- und Kitaverpflegung
  • Beschränkungen der an Kinder gerichteten Lebensmittelwerbung
  • sowie auch steuerliche Anreize für die Lebensmittelindustrie, gesündere Rezepturen zu entwickeln.

Bundeszahnärztekammer appelliert an stärkere Aufklärung

Die BZÄK unterstützt den Aufruf: "Eine unausgewogene Ernährung, die häufig bereits im Kindesalter erlernt wird, sowie der regelmäßige Konsum zuckergesüßter Getränke erhöhen das Risiko für die Entstehung von Übergewicht, Adipositas, Typ-2-Diabetes, Karies sowie chronischer Krankheiten", heißt es in einer schriftlichen Mitteilung. Bereits 2014 hatte sich die BZÄK gemeinsam mit foodwatch gegen eine stark zuckerhaltige Ernährung positioniert. Gemeinsam kritisierten Zahnärzte und Kinderärzte die zu häufige Zuckeraufnahme und appellierten an eine stärkere Aufklärung.

Den offenen Brief „Ärzte und medizinisches Fachpersonal gegen Fehlernährung“ von foodwatch finden Sie hier.

17985611783896178388717838881798562 1798563 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare