Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV)

PKV und Beihilfe tragen 1 Milliarde Euro zur Pandemie-Bewältigung bei

Über einen dauerhaften strukturellen Beitrag hinaus leistet die PKV beträchtliche zusätzliche Beiträge in der Corona-Krise, stellt der PKV-Verband fest und nennt neueste Zahlen.

Dass jedes Jahr fast 300.000 Versicherte zwischen den beiden Systemen wechseln, erklärt der PKV-Verband mit dem "funktionierenden Wettbewerb". Nach Angaben des Verbands ergab sich für 2019 ein Plus von 17.400 Versicherten und 2018 ein Plus von 800 Versicherten zu Gunsten der PKV. AdobeStock_MQ-Illustrations

Die Privatversicherten, die PKV-Unternehmen und die Beihilfe tragen mit insgesamt einer Milliarde Euro zur Bewältigung der Corona-Pandemie bei, erklärte der neue PKV-Vorsitzende Dr. Ralf Kantak heute in einer Online-Pressekonferenz und lieferte folgende Details dazu:

  • Bei den Krankenhäusern ist die PKV laut Kantak in vollem Umfang an allen krisenbedingten Zusatzentgelten beteiligt. Der Anteil der PKV an diesen Rettungsschirmen betrage inzwischen mehr als 300 Millionen Euro. Hinzu kämen weitere Preis-Aufschläge „in beträchtlicher Höhe“.
  • Die Zusatzkosten für Corona-Tests in Krankenhäusern bezahle die PKV für ihre Versicherten ebenso wie die Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).
  • Auch an den Schutzschirmen für die Pflegeeinrichtungen sei die PKV entsprechend ihres Versichertenteils voll beteiligt, unterstrich der PKV-Vorsitzende. Das belaufe sich insgesamt auf mehr als 60 Millionen Euro.
  • In der ambulanten Versorgung unterstützten Privatversicherte Ärzte und Zahnärzte aktuell mit einem zusätzlichen Betrag von insgesamt deutlich mehr als 300 Millionen Euro allein für Hygienemaßnahmen, sagte Kantak.

Für jeden Arztkontakt sehe die PKV eine Extravergütung für Hygieneaufwand vor. So solle sichergestellt werden, dass jeder Patient sorgenfrei zum Arzt gehen könne. Kantak weiter: „Wir rufen die Versicherten auch ausdrücklich dazu auf, nicht länger aus Sorge vor Ansteckungen Arztbesuche aufzuschieben, weil sie sonst gesundheitliche Schäden riskieren. Ganz besonders wichtig ist, dass die Versicherten auch Vorsorgeuntersuchungen lückenlos durchführen.“

Dass Deutschland die Krise bislang im internationalen Vergleich so gut gemeistert habe, beruhe auch auf den besonders starken Ressourcen des Gesundheitssystems, betonte Kantak. Einen großen Anteil daran hat seiner Meinung nach das duale Gesundheitssystem mit seinem Nebeneinander von GKV und PKV. Besonders hob er den Beitrag der PKV bei der bisherigen Bewältigung der Pandemie hervor. Als Beispiele nannte er:

  • Die Leistungsfähigkeit der medizinischen Labore: Die moderne Ausstattung dieser Labore werde überproportional durch die Finanzmittel aus dem PKV-Mehrumsatz ermöglicht, betonte Kantak.
  • Zur Isolierung von Corona-Infizierten verfügten die Krankenhäuser über eine ausreichende Zahl von Einbettzimmern, die es – so Kantak – ohne die PKV gar nicht gäbe. Kantak: „Denn nur die PKV-typische Absicherung von Wahlleistungen für mehr als 13 Millionen Menschen machen für die Kliniken die Einrichtung von Einbett- und Zweibettzimmern wirtschaftlich finanzierbar.“
  • Kantak führte auch an, dass jede Arztpraxis durch den PKV-typischen Mehrumsatz zusätzliche Mittel zur Verfügung habe, die sie in Personal und Ausstattung investieren könne. Nur dadurch könne eine im internationalen Vergleich einmalige fachärztliche ambulante Versorgung angeboten werden, zeigte er sich überzeugt.
  • Auch das Angebot von Videosprechstunden, die in der Corona-Pandemie stark gefragt seien, wäre ohne das Vorangehen der PKV nicht verfügbar, hieß es. Kantak zufolge gehörte die PKV schon 2015 zu den Unterstützern der Videosprechstunde und erstattete diese Leistung für ihre Versicherten.

Mehr Versicherte in der PKV

Der PKV-Verband verbucht nach eigener Aussage "eine Trendwende" bei den Versichertenzahlen. Das zweite Jahr in Folge wechseln wieder mehr Menschen aus der GKV in die PKV als umgekehrt, gab der Verband an. So ergebe sich ein Plus von 17.400 (2018: 800) Versicherten zu Gunsten der PKV. Im Jahr 2019 entschieden sich 146.800 Versicherte für einen Wechsel aus der GKV in die PKV-Vollversicherung. Im selben Zeitraum wechselten 129.400 Personen aus der PKV in die GKV, wobei viele dieser Abgänge nicht freiwillig erfolgen, heißt es. Laut PKV-Verband mussten 2019 tausende seit Geburt privatversicherte junge Menschen beim Eintritt ins Berufsleben in die GKV wechseln. Das hätte auch tausende Selbstständige bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung betroffen. Dadurch sei es in den Jahren 2012 bis 2017 zu einem negativen Wechselsaldo gekommen. Dass jedes Jahr fast 300.000 Versicherte zwischen den beiden Systemen wechseln, erklärt der PKV-Verband mit dem "funktionierenden Wettbewerb". Dieser Wettbewerb stärke die Qualität des deutschen Gesundheitswesens, das sich auch in der Corona-Pandemie als eines der besten Systeme der Welt bewährt habe, urteilt der PKV-Verband.

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

30811523076063307605830760593079893 3079894 3076061
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare