Digitalisierung

Spahn: "Wir gestalten oder wir erleiden es."

Digitalisierung war das beherrschende Thema bei der heutigen Eröffnung des Hauptstadtkongresses "Medizin und Gesundheit" in Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will dabei mehr Tempo.

(C) WISO / Schmidt-Dominé

Bereits zum Auftakt wurde klar, welchem Bereich des Gesundheitswesens sich der 21. Hauptstadtkongress in diesem Jahr besonders widmet: Sowohl Kongressleiterin Dr. Ingrid Völker als auch eine Diskussionsrunde mit unter anderem dem Präsidenten der Bundesärztekammer, Prof. Frank Ulrich Montgomery, und dem Vorstand des Bundesverbandes Internetmedizin, Prof. Markus Müschenich, sowie Bundesgesundheitsminister Spahn stellten die Rolle der Digitalisierung in der Medizin ins Zentrum ihrer Reden und Betrachtungen.

Einig war man sich darin, dass Deutschland hier einiges anzupacken habe, um nicht den Anschluss an andere Länder - auch in Europa - zu verpassen. Man müsse erst gar nicht nach China oder in die Vereinigten Staaten von Amerika schauen, was dort bereits möglich ist.

Wichtig sei es, Schwachstellen im hiesigen System, wie etwa die Überwindung von Reibungsverlusten beim Wechsel vom ambulanten in den stationären Sektor zu definieren und daran zu arbeiten, dass das deutsche Gesundheitssystem optimiert wird.

Das Zeitalter des Faxes ist längst vorbei

Gerade hierbei könne die Digitalisierung eine wertvolle Hilfe sein, unterstrich der Gesundheitsminister. Spahn machte bei der Eröffnung erneut deutlich, dass er gerade auf diesem Gebiet Nachholbedarf sieht. Zwar sei das Zeitalter des Faxes längst vorbei.

Nach seiner Beobachtung aber, wisse man noch in zu wenig medizinischen Einrichtungen davon, denn "das Fax ist immer noch der Standard, auf den man sich sektorenübergreifend verständigen kann", so Spahn. Daher habe die Regierung auch die Förderung der Digitalisierung als dringende Aufgabe in den Koalitionsvertrag aufgenommen.

Mehr Agilität und mehr Tempo jenseits der Karte

Spahn unterstrich, dass es für die weitere Digitalisierung der Telematikinfrastruktur, die für die elektronische Gesundheitskarte und deren Anwendungen entwickelt wurde, nach wie vor bedarf. Spahn: "Es bleibt bei der Telematikinfrastruktur. Wir brauchen diese Datenautobahn als Voraussetzung dafür, Anwendungen auf sie aufzusetzen." Allerdings wünsche er sich bei der Digitalisierung "mehr Agilität und mehr Tempo jenseits der Karte".

Viele Start-ups stünden bereit, um mit Apps und anderen Entwicklungen voranzugehen, Krankenversicherer würden ihrerseits mit eigenen Patientenfächern das Thema pushen - dies alles zeige, dass zwar schon einiges passiert, dass es aber auch noch vieles zu tun gibt. Spahn: "Hierbei gilt: Entweder wir gestalten es oder wir erleiden es."

17731911761049176103817610391773192 1773193 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare