Erleichterung in den Laboren

Zahl der SARS-CoV-2-Tests zum ersten Mal gesunken

In den Laboren atmen die Mitarbeiter auf – nach anstrengenden Wochen ist die Zahl der SARS-CoV-2-Tests zum ersten Mal gesunken. Derzeit sind die Labore zu rund 80 Prozent ausgelastet.

In den vergangenen Wochen waren viele Labore bundesweit überlastet, nun wird weniger getestet. Adobe Stock_Luckybusiness

Die Proteste und Warnungen der Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) der vergangenen Wochen zeigen Wirkung: In der 38. Kalenderwoche (14. bis 20. September) wurden bundesweit 965.363 Tests durchgeführt, das sind fünf Prozent weniger als in der Woche davor.

„Das ist eine Erleichterung, was die enorme Dauerbelastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Laboren angeht – aber noch längst keine Entwarnung, was die Pandemie selbst betrifft“, sagt Dr. Michael Müller, 1. Vorsitzender von ALM e.V. „Denn mit fast einem Drittel mehr an positiven PCR-Befunden zeigt sich das wieder deutlich aktivere Infektionsgeschehen in vielen Bundesländern.“ In der 37. Kalenderwoche hatten die Testzahlen zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie die 1-Million-Marke überschritten.

Lage hatte sich "dramatisch zugespitzt"

„Wir begrüßen sehr, dass die Bundesregierung die Teststrategie geändert und das Testen von Reiserückkehrern aus Nicht-Risikoländern wieder zurückgenommen hat“, sagt ALM-Vorstandsmitglied Evangelos Kotsopoulos. In den vergangenen Wochen hatte sich in den Laboren, so ALM e.V., die Lage „dramatisch zugespitzt“. „In zahlreichen Regionen hatten wir einen Auslastungsgrad von 200 Prozent. Auch mit Blick auf die kommende Herbst- und Wintersaison – und einem wahrscheinlich erhöhten Testaufkommen – ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir sorgsam mit unserem Fachpersonal und den weiterhin knappen Ressourcen umgehen.“

Die Positivrate hat sich parallel zu den sinkenden Testzahlen von 0,9 auf 1,2 Prozent erhöht. Dies wertet ALM als Zeichen, dass einerseits die Teststrategie in die richtige Richtung gehe und andererseits auch das Infektionsgeschehen wieder zunehme.

Das neu identifizierte Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht die "Corona virus disease 2019" (Covid-19) und ist Auslöser der COVID-19-Pandemie.

35103673501202350119935012003510368 3510369 3501201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare