Zahnmedizin

50 Jahre elektrische Zahnbürste

Elektrische Zahnbürsten von Oral-B auf dem Zeitstrahl. Oral-B

Und ein ganz altes Schätzchen. Bausch-Lomb
Die Sonicare Schallzahnbürsten 2002 und 992 Philips
Mundhygiene mit Lifestyle: die SonicareDiamondClean. Philips
Dass schon drei Jahre einen großen optischen Unterschied machen können, zeigt der Blick auf die Modelle von Panasonic. Panasonic

Saubere Zähne, Zahnfleisch kaputt

Zu den Modellen dieser zweiten Generation zählten etwa die Interplak der US-Firma Bausch & Lomb mit gegenläufig oszillierenden Borsten oder die Braun D3 von Oral B. Diese ersten Modelle reinigten zwar effizient, jedoch mit unerwünschten Nebenwirkungen, genauer gesagt, Zahnfleischverletzungen.

Ende der 1980er und zu Beginn der 1990er Jahre entwickelte die elektrische Zahnbürste also ihre eigene Identität, durch ihre spezifisch elektrische Putztechnik, und war fortan aus dem Repertoire der Mundhygiene-Produkte nicht mehr wegzudenken. In den 1990er Jahren brachten die Hersteller zudem mehr batteriebetriebene Modelle auf den Markt, die das lästige Stromkabel nahezu überflüssig machten.

Da ihre kleinen, runden Bürstenköpfe den Instrumenten des Zahnarztes gleichen, machten sie bei Verbrauchern zudem einen professionellen Eindruck. Oszillierend-rotierend, das heißt, mit kleinen, schnellen Kreisbewegungen in beide Richtungen, wischten die Bürstenköpfe die Plaque vom Zahn.

Mit spezieller Putztechnik zur eigenen Identität

Zahlreiche Studien bescheinigten der Innovation effiziente und gleichzeitig schonende Reinigung, weshalb auch Zahnmediziner seither die elektrische Variante der händischen Reinigung vorziehen und diese den meisten ihrer Patienten empfehlen. Dabei säubert die Elektrische keineswegs schneller - das Zähneputzen geht jedoch leichter von der Hand, weil die elektrische Bürste komplexe Putzbewegungen automatisch ausführt.

Denn viele Patienten, die ihre Zähne mit einer herkömmlichen Zahnbürste reinigen, wenden leicht eine falsche Putztechnik wie horizontales Schrubben an oder bürsten nicht lange genug. Da die Putzzeit bei korrekter Technik mit der Plaque-Reduzierung einhergeht, ist ein integrierter Timer nicht nur ein nettes technisches Gadget, sondern ein echtes Hilfsmittel zum Einhalten der empfohlenen zweiminütigen Putzdauer. 

Eine weitere Technologie brachte die dritte Generation des elektrischen Putzgeräts hervor: Piezoelektrisch, das heißt, mittels gegenpoliger Magnetfelder erzeugte Borstenvibrationen mit einer Frequenz von 200 bis 300 Hertz entfernen Beläge praktisch ohne Druck auf Zähne und Zahnfleisch. Durch die Vibration an den Borstenenden sollen die Beläge zunächst „aufgerüttelt“ werden, um sie dann leichter entfernen zu können. Besonders Patienten mit Dreh- und Kippständen oder mit Zahnersatz profitieren daher von dieser Schalltechnologie. Die erste elektrische Schallzahnbürste mit länglichem Bürstenkopf brachte die Firma Philips 1992 in den USA auf den Markt.

21982692185395218539621853972198270 2198271 2185398
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen