Zahnmedizin

Das invertierte duktale Papillom

Ein 49-jähriger Mann kam mit einer seit fünf Jahren persistierenden Mundschleimhautveränderung - rund, gestielt, weich, verschieblich und gut durchblutet mit einem zentralen Ulkus an der bukkalen Mukosa regio 35 - in die Klinik.

Abbildungen 1 und 2: Klinisch präsentiert sich am Planum bukkale regio 35 eine runde, gestielte, weiche, verschiebliche, 9×9 mm große, gut durchblutete Veränderung mit einem zentralen Ulkus (1). Die Veränderung wird mittels CO2-Laser in toto exzidiert (2). SSO

Abbildung 3: Das Exzisat wird zur histopathologischen Untersuchung eingesandt. SSO
Abbildungen 4 und 5: Oberflächliche Anteile der Wangenschleimhaut aus unverhorntem Pattenepithel. Im Zentrum ist der Ausführgang einer kleinen Speicheldrüse sichtbar (Hämatoxylin-Eosin-Färbung, Originalvergrößerung: ×4) (4). Tiefe Partie der Neoplasie mit Läppchen einer mukösen Speicheldrüse (links) und Drüsenausführgang (rechts; Hämatoxylin-Eosin-Färbung, Originalvergrößerung: ×10). (5) SSO
Abbildungen 6a und 6b: Detailaufnahmen des Papilloms mit Übergangs- und Plattenepithel und Arealen mit glandulärer Metaplasie (selektiv gefärbt). a: Alcianblau-Färbung, Originalvergrößerung: ×20; b: PAS-Färbung, Originalvergrößerung: ×20. SSO
Abbildung 7: Einen Monat nach der Exzision ist in der Region nur noch eine dezente Narbe feststellbar. SSO

Zu den benignen papillären Läsionen, die dem Gangepithel der kleinen Speicheldrüsen der Mundhöhle entstammen, gehören das intraduktale Papillom, das invertierte duktale Papillom (IDP) und das Sialadenoma papilliferum. Gemäß der aktuellen WHO-Klassifizierung der Speicheldrüsentumoren werden diese als duktale Papillome zusammengefasst.

Klinisch präsentiert sich das IDP als eine symptomlose, noduläre Schwellung von 1 bis 1,5 cm Durchmesser mit einer zentralen Eindellung. Es ist hauptsächlich an der Lippe und an der bukkalen Mukosa, seltener am Gaumen lokalisiert. Das IDP tritt am häufigsten in der sechsten bis achten Lebensdekade auf, wobei Männer häufiger betroffen sind.

Zur Therapie des IDP wird die Exzision der Läsion empfohlen, wobei Rezidive nicht bekannt sind. Dies im Gegensatz zum invertierten Papillom (IP), welches eine auffällige histologische Ähnlichkeit zum IDP aufweist.

Der Fall

Ein 49 Jahre alter Patient wurde der Klinik zur Abklärung einer seit fünf Jahren persistierenden Mundschleimhautveränderung zugewiesen. Der Mann war zum Zeitpunkt der Erstuntersuchung beschwerdefrei, hatte aber seit zwei Jahren eine kontinuierliche Größenzunahme der Läsion beobachtet. Klinisch präsentierte sich eine runde, gestielte, weiche, verschiebliche, 9×9 mm große, gut durchblutete Veränderung mit einem zentralen Ulkus an der bukkalen Mukosa regio 35 (Abbildung 1).

Noch in derselben Sitzung wurde die Veränderung mittels CO2-Laser in toto exzidiert und zur histopathologischen Untersuchung eingesandt (Abbildungen 2 und 3), welche ein IDP ergab. Der mikroskopische Befund zeigte einen vom Oberflächenepithel ausgehenden invertierten Tumor mit glatter Begrenzung zum Stroma.

Das Tumorgewebe war zentral zystisch und bestand aus breiten Verbänden epidermoider Zellen mit papillären Projektionen ins Lumen und eingestreuten schleimbildenden Zellen. Angrenzend zum neoplastischen Gewebe erkennt man eine reguläre kleine Speicheldrüse (Abbildungen 4 bis 6). Die Wundheilung verlief komplikationslos (Abbildung 7). Um ein Rezidiv auszuschließen, wird der Patient vorerst regelmäßig (alle 6 Monate) nachkontrolliert.

Marta Siewczyk (1), Hans Jörg Altermatt (3), Michael M. Bornstein (1,2)
(1) Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie, Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern
(2) Service de Stomatologie et Médecine Dentaire, Policlinique Médicale Universitaire, Lausanne
(3) Pathologie Länggasse, Bern, Schweiz,
Das invertierte duktale Papillom, in: Swiss Dent J. 2015;125(1):28-9.

17978661783896178388717838881797867 1797868 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen