Cochrane Review

Können PA-Behandlungen kardiovaskuläre Erkrankungen verhindern?

Ein Cochrane Review hat aktuell untersucht, inwiefern PA-Behandlungen kardiovaskuläre Erkrankungen verhindern oder den Krankheitsverlauf beeinflussen können.

Aus mikrobiologischer Sicht wäre es durchaus schlüssig, wenn die PA-Behandlung einen Einfluss auf die Risiken für kardiovaskuläre Erkrankungen hätte. freshidea_adobe.stock.com

In einem aktuellen Cochrane Review wurden mögliche (positive) Auswirkungen von Parodontitis-Behandlungen auf die Prävention beziehungsweise den Verlauf kardiovaskulärer Erkrankungen untersucht.

Studien können bislang keinen positiven Effekt zeigen

Den Forschenden zufolge können die vorhandenen Studiendaten bislang nicht zeigen, dass die Behandlung von Parodontitis das Entstehen von kardiovaskulären Ereignissen verhindern oder den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann. Die Ergebnisse sind aufgrund der nur geringen Evidenz der Studien allerdings nicht eindeutig – die Forschenden schlussfolgern, dass daraus zunächst (noch) „keine verlässlichen Erkenntnisse“ gezogen werden können.

Der Arbeit liegt die Beobachtung zugrunde, dass „schwere Parodontitis unabhängig und signifikant mit der Gesamtmortalität und der kardiovaskulären Mortalität in verschiedenen Populationen verbunden“ ist [Sanz et al., 2020]. Dabei spielen insbesondere „Bakteriämie und die damit verbundenen systemischen Entzündungsfolgen […], einschließlich Erhöhungen des C-reaktiven Proteins und des oxidativen Stresses“ eine Rolle [Sanz et al., 2020]. Der beobachtete Zusammenhang legt die Hypothese nahe, dass sich eine Behandlung der Parodontitis auch positiv auf den Verlauf von kardiovaskulären Erkrankungen auswirken könnte.

Doch sind die Resultate wegen geringer Evidenz nicht eindeutig

Lediglich zwei randomisierte, kontrollierte Studien, die bis November 2021 veröffentlicht wurden, wurden in der Übersichtsarbeit berücksichtigt. Beide wurden allerdings als „hochgradig verzerrungsgefährdet“ eingestuft [Ye et al., 2022]. In der ersten wurde die Primärprävention kardiovaskulärer Ereignisse untersucht (n=165). Eine Verringerung dieser durch eine Parodontitis-Behandlung inklusive Antibiotikagabe konnte nicht festgestellt werden – ebenso keine Verringerung von Todesfällen im Zusammenhang mit kardiovaskulären Ereignissen.

Eine zweite Studie analysierte den Effekt von PA-Behandlungen auf die Sekundärprävention. Die anfangs 303 Teilnehmenden erhielten entweder eine PA-Behandlung oder lediglich Mundhygieneinstruktionen. Allerdings waren nach einem Jahr nur noch 37 Probandinnen und Probanden verfügbar, weshalb keine verlässliche Schlussfolgerung aus den Ergebnissen abgeleitet werden kann.

Dass durch eine Behandlung der Parodontitis potenziell letale, kardiovaskuläre Ereignisse verhindert werden können oder seltener auftreten, konnten die vorliegenden Studienergebnisse demnach nicht bestätigen. Allerdings dürfte eine belastbare Aussage über einen Effekt/Nicht-Effekt von PA-Behandlungen auf kardiovaskuläre Risiken auch präzisere Studiendesigns und höhere Probandenzahlen erfordern. Hier ist also noch umfangreiche Forschungsarbeit notwendig.

Ye Z, Cao Y, Miao C, Liu W, Dong L, Lv Z, Iheozor-Ejiofor Z, Li C. Periodontal therapy for primary or secondary prevention of cardiovascular disease in people with periodontitis. Cochrane Database Syst Rev. 2022 Oct 4;10(10):CD009197. doi: 10.1002/14651858.CD009197.pub5. PMID: 36194420; PMCID: PMC9531722.

Sanz M, Del Castillo AM, Jepsen S, Gonzalez-Juanatey JR, D'Aiuto F, Bouchard P, Chapple I, Dietrich T, Gotsman I, Graziani F, Herrera D, Loos B, Madianos P, Michel JB, Perel P, Pieske B, Shapira L, Shechter M, Tonetti M, Vlachopoulos C, Wimmer G. Periodontitis and Cardiovascular Diseases. Consensus Report. Glob Heart. 2020 Feb 3;15(1):1. doi: 10.5334/gh.400. PMID: 32489774; PMCID: PMC7218770.

www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Themen/Chronische_Erkrankungen/HKK/HKK_node.html

68402386798817679882167988226834260 6840239 6798825
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare