Risiken bei der kieferorthopädischen Therapie

Multibrackets können Probleme machen

Dieser Beitrag skizziert mögliche Probleme, die im Rahmen einer kieferorthopädischen Therapie auftreten können. Eine wichtige Botschaft lautet: Risiken gelten in der KFO vorwiegend für die Behandlung mit festsitzenden Multibracketapparaturen. Die Therapie mit herausnehmbaren Apparaturen ist dagegen im klinischen Alltag als fast nebenwirkungsfrei anzusehen.

Abbildung 1: Substanzverlust im Zahnschmelz an 23 infolge Abrasion gegenüber Keramikbrackets Krey

Abbildung 2: Demineralisationen im Zustand nach der Entfernung der Multibracketapparatur: Die zentralen Bereiche, geschützt durch den adhäsiven Verbund, zeigen keine Demineralisationen. Krey
Abbildung 3: Gingivahyperplasie (links) bei der Multibrackettherapie: Eine Rückbildung erfolgt größtenteils spontan (hier im Zustand nach drei Monaten). Krey
Abbildung 4: 3-D-Rekonstruktion einer DVT-Aufnahme mit postretentiv aufgetretenen Wurzeltorqueveränderungen an 31, 41 und 42, Zustand nach Entfernung des Retainers. Krey

Das Dasein ist per se mit Risiken und Chancen eng verwoben. Neben den allgemeinen Lebensrisiken sind in vielen Situationen spezifische Risiken, etwa die einer Erkrankung oder die unerwünschten Folgen einer medizinischen Therapie, zu erwarten. Gegenstand der folgenden Erörterungen sollen die patientenbezogenen Risiken in der zahnmedizinisch-kieferorthopädischen Behandlung sein.

Komplikationssystematik in der Kieferorthopädie

Grundsätzlich lassen sich Komplikationen unterscheiden, die im allgemeinen therapeutischen Kontext auftreten und solche, die dem speziellen therapeutischen Kontext zuzuordnen sind. Erstere beinhalten Besonderheiten des Patienten, den Kieferorthopäden als Handelnden selbst und das Arzt-Patienten-Verhältnis. Die zweiten umfassen unter anderem die Platzierung oder das Design der Apparatur, den Aktivierungsmechanismus, Materialeigenschaften und Spezifika von Apparaturen sowie das Verhältnis der Apparatur zu den oralen Strukturen.

Nach Graber et al. [2004] sind als Klassifikationskriterien zusätzlich die Lokalisation, die Schwere der Schädigung und die Rolle des Behandlers zu berücksichtigen. Hinsichtlich der Lokalisation können lokale intraorale Manifestationen wie eine Gingivitis, lokale extraorale wie Allergien von systemischen Effekten wie Allergien auf Nickel oder Latex unterschieden werden. Die Schwere des Schadens kann in einem Spektrum von milden, reversiblen Effekten bis hin zu schweren, irreversiblen Effekten wie apikale Wurzelresorptionen angesiedelt sein.

Als Komplikationen aufgrund der Rolle des Behandlers werden etwa Komplikationen aufgrund unbekannter Eigenschaften des Patienten (Allergie, metabolische Erkrankung), inhärente Komplikationen (Einfluss des Behandlers irrelevant), passive Interventionen durch ungenügendes Monitoring (zum Beispiel Karies) oder medizinische Komplikationen aufgrund nicht passender Behandlungsziele oder Defizite in der Therapieausführung genannt. So führt eine Zahnbewegung in ein Gebiet mit unzureichendem Knochenangebot mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Attachment-Verlust.

Eine gegliederte Übersicht über die hypothetischen Risiken bei kieferorthopädischen Behandlungen ist in der Tabelle zu finden. Die Auflistung erfasst auch Risiken, die in der Literatur erwähnt wurden, aber nicht durch Studienergebnisse belegt werden konnten [Preoteasa et al., 2012]. Wichtig ist an dieser

Stelle zu differenzieren, dass fast alle genannten Risiken nur für die Behandlung mit festsitzenden Multibracketapparaturen gelten. Die Therapie mit herausnehmbaren Apparaturen (Schwarz’sche Platten, Funktionskieferorthopädie, Aligner) sind im klinischen Alltag als fast nebenwirkungsfrei anzusehen.

15959541586962158695115869521593974 1593975 1586955
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen