Evaluation des Präventionsprogramms in Jena

ECC-Vorsorge von Geburt an

Der frühe Zahnarztbesuch sieht neben einer Untersuchung der Babyzähne eine umfassende Beratung der Eltern zur Mundhygiene und zur Ernährung vor. © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien
Die Studie bestätigt: Durch eine frühe Aufklärung und präventive Interventionen kann frühkindlicher Karies – hier initial kariöse Läsionen im Frontzahngebiet – effektiv vorgebeugt werden. © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien
Eine regelmäßige mütterliche Beratung beeinflusst nicht nur das Mundgesundheits-, sondern auch das Ernährungsverhalten der Familien. © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien
Das Programm begrenzt auch die gesundheitliche Benachteilung von Kindern mit niedrigem Sozialstatus. © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien
Patientenflussdiagramm der gesamten Geburtskohorte für die fünfjährige Laufzeit des Präventionsprogramms © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien
Die Autoren plädieren bei der ECC-Prävention für a) eine enge Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und b) für den Zahnarztbesuch im ersten Lebensjahr. © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien
Die Autoren plädieren bei der ECC-Prävention für a) eine enge Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und b) für den Zahnarztbesuch im ersten Lebensjahr. © Y. Wagner; R. Heinrich-Weltzien

Die Evaluation

2012/13 erfolgte die erste Evaluation des PP. Dazu wurde die gesamte Geburtskohorte (Kinder n = 1.162, PG n = 512, KG = 650) vom EBD in die Poliklinik eingeladen. 755 Kinder (PG n = 377, KG n = 378) mit einem mittleren Alter von 3,3 ± 0,5 Jahren wurden untersucht (36). Alle teilnehmenden Familien erhielten eine wiederholte Beratung über die Bedeutung der täglichen Zahnpflege mit einer fluoridhaltigen Zahnpaste. Sie wurden gefragt, ob ihre Kinder an der Abschlussuntersuchung im Alter von fünf Jahren teilnehmen möchten. 563 Familien gaben ihre Zustimmung. 2014/15 wurden diese Familien erneut in die Poliklinik eingeladen. Die Studienpopulation umfasste alle Kinder, die dieser Einladung folgten.

Klinische Untersuchung und Elternbefragung Die Erfassung des Kariesbefalls erfolgte zahnflächenbezogen bei optimaler Beleuchtung und Trockenlegung mit einer stumpfen Sonde und Mundspiegel (d1-Level) nach WHO-Standard [1997]; es wurden keine Röntgenbilder zur Kariesdiagnostik angefertigt [37]. Zusätzlich zur klinischen Untersuchung wurde ein standardisierter Fragebogen verwendet, der die Faktoren Geschlecht des Kindes, Geburtsdatum, Migrationshintergrund, sozio-ökonomischer Status (SES), Alter zu Beginn des Zähneputzens, Häufigkeit der Zahnpflege, Supervision des Zähneputzens / regelmäßiges Nachputzen der Kinderzähne durch die Eltern, Verwendung von Fluoridsalz und/oder fluoridhaltiger Zahnpaste, Alter beim ersten Zahnarztbesuch, Anzahl der jährlichen Zahnarztbesuche, die Anwendung von Fluoridlack und das Ernährungsverhalten (Häufigkeit von zuckerhaltigen Zwischenmahlzeiten/Getränken pro Tag, Dauer des Stillens / der Flaschenernährung) erfasste.

Um Aussagen über die zahnärztliche Betreuung der Kinder zu treffen, wurde der Sanierungsgrad berechnet, der dem prozentualen Anteil der gefüllten und der extrahierten Zähne am Gesamt-d3-4mft-Index entspricht. Um die Kariespolarisation einzuschätzen, wurde der SiC-Index berechnet, der das Drittel mit dem höchsten Kariesbefall (d3-4mft) identifiziert [38]. Für die Datenanalyse und einen Vergleich der Präventions- mit der Kontrollgruppe wurde ein Matching aller untersuchten Kinder bezüglich der Variablen Geschlecht, Alter, SES und ethnische Zugehörigkeit durchgeführt. Die Daten wurden mit dem Statistikprogramm SPSS (SPSS, Version 20, IBM Corporation, Armonk, NY, USA) analysiert.

68812046842621684262468426256861061 6881205 6842628
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen