Vor der 19. Bundestagswahl

Das sind unsere Anregungen

... und aus Sicht der KZBV

Und hier die Empfehlungen aus Sicht der KZBV

• Der Herausforderung Parodontitis mit einem PAR-Versorgungskonzept begegnen:

Parodontitis ist neben Karies die zweite große Volkskrankheit. Das bedeutet eine enorme Herausforderung für die Versorgung. Um dem beizukommen, ist aus Sicht der KZBV ein nachhaltiges Therapiekonzept erforderlich. Neben Präventionsmaßnahmen fordert die KZBV vor allem eine strukturierte Nachsorge in Form der unterstützenden Parodontitistherapie (UPT). Der Kampf gegen Parodontitis stellt aus Sicht der KZBV eine der größten Aufgaben für die Zahnärzteschaft dar.

• Mundgesundheit über den gesamten Lebensbogen hinweg – Erfolge verstetigen:

Die KZBV empfiehlt, den eingeschlagenen Weg der zahnärztlichen Präventionsarbeit weiterzuverfolgen und die Mundgesundheit über den gesamten Lebensbogen hinweg zu stärken. Dazu gehöre, die bisher erreichten Erfolge für die Versorgung der zwei Risikogruppen – Kleinkinder bis zum dritten Lebensjahr sowie Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen – weiter zu verstetigen.

• MVZ versorgungsorientiert ausgestalten:

Die KZBV kritisiert den bisher ungebremsten Anstieg bei der Entstehung reiner Zahnarzt-MVZ, befürchtet Engpässe bei der Versorgung im ländlichen Raum. Sie fordert für MVZ die gleichen Regelungen wie für Einzel- und Mehrbehandlerpraxen.

• Passgenaue Regelungen für die vertragszahnärztliche Versorgung:

Die KZBV fordert, dass bei der Qualitätssicherung Besonderheiten der zahnmedizinischen Versorgung berücksichtigt werden sollten. Das gelte auch beim Thema Evidenz. Sie fordert, dass nicht die isolierte Anwendung des Prinzips der „bestmöglichen“ Evidenz, sondern der zurzeit „bestverfügbaren“ Evidenz als Grundlage für wissenschaftlich tragfähige Entscheidungen gelten soll.

• G-BA – Besonderheiten der zahnmedizinischen Versorgung berücksichtigen:

Der G-BA sollte seine Entscheidungen auf Grundlage der zurzeit bestverfügbaren und nicht zwingend der bestmöglichen Evidenz treffen. Insbesondere in der vertragszahnärztlichen Versorgung seien Studien auf höchstem Evidenzniveau aufgrund der fehlenden Möglichkeit eines entsprechenden Studiendesigns oft nicht vorhanden.

BZÄK und KZBV arbeiten derzeit intensiv daran, ihre Empfehlungen an die Politik für die nächste Legislaturperiode in entsprechenden Programmen auszugestalten. So wird die BZÄK ihr „Gesundheitspolitisches Programm 2017–2021“ veröffentlichen. Die KZBV wird ihre Handlungsfelder und Ziele in der „Agenda Mundgesundheit 2017–2021“ formulieren und vorstellen.



68618216842621684262468426256859437 6859438 6842628
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare