EDV-Statistik

Mit diesen PVS wird abgerechnet

Die Anforderungen an die Praxisverwaltungssysteme (PVS) sind hoch. Vertragliche und gesetzliche Regelungen müssen umgesetzt werden. Das größte jetzt anstehende Projekt ist aktuell sicherlich die Anbindung an die Telematik-Infrastruktur.

Grafik 1 Quelle: KZBV

Solche gesetzlichen Regelungen werden in die Pflichtvorgaben für Praxisverwaltungssysteme der KZBV eingebunden. Das heißt, für die zahnärztliche Abrechnung dürfen nur diejenigen PVS eingesetzt werden, die über eine Eignungsfeststellung der KZBV verfügen. 

Insgesamt kann man bei den Herstellern zahnärztlicher PVS eine Marktverdichtung beobachten: Wurden vor zehn Jahren die elektronischen Abrechnungen im Leistungsbereich KCH noch mit 69 verschiedenen PVS erstellt, waren es 2016 nur noch 47. Die Zahl der Individualsysteme – von Zahnärzten für die eigene Praxis und zur ausschließlich internen Nutzung entwickelte PVS – hat sich dagegen kaum verändert. Für die Berechnung der Marktanteile der PVS wurden sowohl die eingereichten Abrechnungsfälle als auch die elektronisch übermittelten Abrechnungen berücksichtigt. 

Im Ergebnis werden von den Praxen nur noch wenige Abrechnungen per Papier eingereicht. In einigen KZVen wurde bereits vor längerer Zeit vollständig auf die papierlose Abrechnung umgestellt, andere KZVen ermöglichen die manuelle Abrechnung noch. 

Grafik 2 | Quelle: KVBZ

Insgesamt wurden im 4. Quartal 2016 mit 47 verschiedenen PVS 40.129 elektronische KCH-Abrechnungen erstellt. Dabei wurde mit 9 PVS, darunter 8 Individualsysteme, nur je eine Abrechnung erzeugt. Im Leistungsbereich KFO wurden 6.180 Abrechnungen mit 46 verschiedenen PVS generiert. Hier wurde mit 11 Systemen, davon 6 Individualsysteme, nur jeweils eine Abrechnung erstellt.

Das Praxissystem DS-WIN-PLUS der Firma Dampsoft hatte weiterhin den größten Marktanteil bei den KCH-Abrechnungen und konnte seinen Anteil um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern (Grafik 1). Wie auch in den Vorjahren verzeichneten DS-WIN-PLUS und CHARLY (solutio) die größten Steigerungen. Auf dem Markt gibt es aber nach wie vor insgesamt wenig Bewegung. Wie in den Jahren zuvor auch wurden die beiden Programme DS-WIN-PLUS und Z1 von mehr als der Hälfte der Zahnärzte für die Abrechnung ihrer KCH-Leistungen eingesetzt.

Auch 2016 konnte das PVS ivoris der Firma Computer konkret seinen Marktanteil im Leistungsbereich KFO steigern: Im vierten Quartal 2016 wurden ein Viertel der KFO-Abrechnungen mit diesem System durchgeführt (Grafik 2). Darauf folgten mit etwa gleichem Prozentanteil Z1 (CompuGroup Medical Dentalsysteme) und DS-WIN-PLUS von Dampsoft.

 DS-WIN-PLUS und Z1 liegen vorne

Die Marktführer DS-WIN-PLUS und Z1 lagen mit ähnlichen absoluten Gesamtzahlen an den elektronischen KCH- und KFO-Abrechnungen deutlich vor den anderen zahnärztlichen PVS (Grafiken 3 und 4). Einen deutlich höheren Anteil an KFO- als an KCH-Abrechnungen hatten – im Unterschied zu den anderen PVS – die Systeme ivoris (Computer konkret) und OrthoExpress (Computer Forum).

Bei der Abrechnung kieferorthopädischer Leistungen gab es, anders als bei der KCH, bei den Praxisverwaltungssystemen zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen dem Anteil an Abrechnungen und dem Anteil an Abrechnungsfällen. Besonders deutlich wird das bei dem Programm ivoris. Ein Viertel der KFO-Abrechnungen werden hiermit erstellt, aber nahezu die Hälfte aller KFO-Abrechnungsfälle. Das zeigt, dass Kieferorthopäden ein KFO-spezifisches PVS statt eines KCH-PVS mit KFO-Programmteil bevorzugen.

Aufgeschlüsselt nach einzelnen KZV-Gebieten fällt auf, dass das jeweils führende PVS häufig mit einem recht deutlichen Marktanteil an der Spitze liegt. Zum Teil liegen zwischen dem am häufigsten verwendeten und dem zweithäufigsten PVS mehr als 20 Prozent.

Eine statistische Auflistung aller PVS für den Leistungsbereich KCH beziehungsweise KFO kann bei der KZBV (S.Bonin@KZBV.de) angefordert werden. Ebenso können nach KZV-Bereichen aufgegliederte Praxisverwaltungssoftwarehersteller-Übersichten, eine Top-Ten-Liste über die Anzahl der KCH-Abrechnungen und eine KFO-Top-Five-Liste zur Verfügung gestellt werden. Die Top-Listen von PVS sind ein Ranking der eingesetzten PVS in den Zahnarztpraxen und sagen nicht unbedingt etwas über die Qualität und Ergonomie des PVS oder die Kundenzufriedenheit aus.

 

Grafik 3 | Quelle: KZVB

Grafik 4 | Quelle: KZVB

667145676363676364676365677090 667147 680655
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare