Wurzelkanalsysteme – Teil 2

Die Anatomie von Oberkiefer-Prämolaren

In dem mehrteiligen Überblick über die Besonderheiten der Wurzelkanalsysteme innerhalb der einzelnen Zahngruppen geht es nun um die oberen Prämolaren: Sie variieren in der Anzahl ihrer Wurzeln und dementsprechend auch in der Anzahl ihrer Kanäle erheblich.

Abbildung 1: Darstellung oberer, zweikanaliger Prämolaren: a) Prämolar mit zwei Wurzeln, b) Prämolar mit fusionierten Wurzeln, aber zwei getrennten Apices, c) Prämolar mit vollständig fusionierten Wurzeln Paqué

Der obere erste Prämolar hat meistens zwei Wurzeln, der obere zweite Prämolar eine. Hierbei besteht in der Literatur jedoch eine gewisse Uneinigkeit: Zum einen wurden verschiedene Populationen untersucht, zum anderen wurden fusionierte Wurzeln zum Teil unterschiedlich bewertet, das heißt in manchen Studien als ein-, in anderen als zweiwurzlig eingestuft [Bürklein et al., 2017; Tian et al., 2012; Abella et al., 2015] (Abbildung 1). Was die Anzahl der Kanäle angeht, sollte bei beiden Prämolaren grundsätzlich von zwei Kanalsystemen ausgegangen werden. Der Zugang wird daher in beiden Zähnen immer deutlich länglich oval in bukko-palatinaler Richtung präpariert. Ein runder Zugang zum Kanalsystem der oberen Prämolaren führt in vielen Fällen zu einem Übersehen einer der beiden Kanalstrukturen.

Getrennte Kanalsysteme

Beim ersten Prämolaren sind fast immer zwei vollständig getrennte Kanalsysteme aufzufinden. Von koronal nach apikal sind die Kanäle meist rund im Querschnitt – nach eigenen Beobachtungen bei hunderten von eingescannten Zähnen sind die Kanalquerschnitte des ersten oberen Prämolaren mit zwei Kanälen im Vergleich zu allen anderen Kanälen im menschlichen Gebiss am ehesten als rund zu bezeichnen – und werden sehr schmal im apikalen Bereich mit zum Teil erheblichen Krümmungen (Abbildung 2). 

Abbildung  2a: Zahn 15 mit zwei Kanälen und starken apikalen Krümmungen| Paqué

Abbildung  2b: Zahn 15 mit zwei Kanälen und starken apikalen Krümmungen| Arnold

Die Krümmungen folgen bei beiden Zähnen in der Regel dem distalen Krümmungsmerkmal. Eine starke Ausdehnung der Kieferhöhle scheint jedoch für starke apikale Krümmungen der Wurzeln nach mesial oder distal verantwortlich zu sein. Ebenfalls nicht selten anzutreffen sind Doppelkrümmungen der Wurzeln (Abbildung 3).

Abbildung  3: Drei klinische Fälle mit starken, S-förmigen Krümmungen der Wurzeln | Arnold

Der palatinale Kanal ist meist etwas größer als der bukkale Kanal, was häufig schon am Kanaleingang zu beobachten ist. 

Bestehen großflächige Restaurationen, Kronen oder Brücken, kann das Auffinden der beiden Kanäle sehr schwierig sein. Allgemein konnte gezeigt werden, dass bei restaurierten Zähnen im Vergleich mit einem entsprechenden kontralateralen, restaurationsfreien Zahn eine erhebliche Einengung der Wurzelkanäle stattgefunden hat [Fleig et al., 2017]. Dies kann bei den ohnehin schon eher kleinen Kanälen oberer Prämolaren zu einer erheblichen Einengung und daher zu Schwierigkeiten beim Auffinden dieser Kanäle führen (Abbildung 4). 

Abbildung  4: Zahn 25 mit großer Restauration und röntgenologisch obliterierten Wurzelkanälen vor (a) und nach (b) Behandlung (Zahn 26 wurde zwischenzeitlich entfernt), c) Vom überweisenden Zahnarzt wurde zu weit bukkal nach einem Kanal gesucht, d) Bei starker Vergrößerung kann man den dunkel gefärbten, schlitzförmigen Kavumboden und zwei Hinweise auf Wurzelkanaleingänge gut erkennen.| Arnold

Bei einem einwurzligen, zweiten Prämolaren sind die koronalen Kanalsysteme oft schlitzförmig und münden in ein gemeinsames apikales Foramen (Abbildung 5). Gar nicht so selten muss aber mit einer Aufteilung der Kanäle in zwei apikal separat verlaufende Kanalanteile gerechnet werden (Abbildung 6). In der Literatur wird die Häufigkeit des Vorkommens dieser apikalen Aufteilung (Vertucci-Klassifizierungen V, VI und VII) mit bis zu 10 Prozent beziffert [Vertucci, 1984].

Abbildung  5: Auswahl von Variationen oberer Prämolaren mit koronal einem breiten Kanaleingang und apikal einem Foramen | Paqué

Abbildung  6: Auswahl von Variationen oberer Prämolaren mit koronal einem breiten Kanaleingang und einer apikalen Aufteilung in zwei Foramina | Paqué

 

Abbildung  7: Darstellung oberer, dreikanaliger Prämolaren, man beachte die verschiedenen Niveaus der Aufteilung bukkal in zwei Kanäle: a) dreikanaliger Prämolar mit drei separaten Wurzeln, b) dreikanaliger Prämolar mit zwei Wurzeln, die bukkalen Wurzeln sind miteinander verwachsen, c) dreikanaliger Prämolar mit einer Wurzel, alle Wurzeln sind miteinander verwachsen | Paqué

 

Die Suche nach Wurzelkanälen ist in der Praxis oft schwierig und zeitaufwendig. In unserer Serie zu Wurzelkanalsystemen permanenter Zähne erhalten Sie einen Einblicke in die komplexe Anatomie.

12331321216670121667112166721233133 1222762 1216675
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare