Praxisführung

Wie finde ich den richtigen Steuerberater?

Wen fragt man? Kollegen? Google? Wir fragten Stephan Grüner, Kaufmännischer Geschäftsführer, Existenzgründungs- und Praxisabgabeberater bei der Bayerischen Landeszahnärztekammer: Worauf sollen Zahnärzte bei der Wahl des Steuerberaters achten? Und woran kann man erkennen, dass man bei einem guten Steuerberater gelandet ist?

Dipl.-Volkswirt Stephan Grüner ist Kaufmännischer Geschäftsführer der Bayerischen Landeszahnärztekammer. Andreas Köhler

Was muss ein Steuerberater für Zahnärzte generell bieten? 

Stephan Grüner: Für die Betreuung von Zahnarztpraxen sind an Steuerberater besondere Anforderungen zu stellen. Zum einen sind Zahnarztpraxen eher kleine Betriebe ohne Personal mit eigener fachlicher Qualifikation bei Buchhaltung oder Steuern, so dass in diesen Bereichen eine gewisse Abhängigkeit von der externen steuerlichen Beratung und Betreuung besteht. Zum anderen lauern durch die Besonderheiten der zahnärztlichen Leistungserstellung auch besondere „Fallstricke“, zum Beispiel bei der unterschiedlichen steuerlichen Behandlung von zahnärztlichen und zahntechnischen Leistungen oder beim Betrieb eines Prophylaxe-Shops. 

Speziell bei Existenzgründungen kommen auch rechtliche Fragestellungen wie etwa die Wahl der geeigneten Praxisform, die Gestaltung eines Praxiskaufvertrags, die Erstellung von Businessplänen als Grundlage der Finanzierung oder die Überprüfung von Mietverträgen hinzu. Steuerliche und rechtliche Themen sollten also gleichermaßen bearbeitet werden können.

Wie findet man denn für sich den geeigneten Steuerberater?

Angesichts der geschilderten Anforderungen sollten für die Betreuung von Zahnarztpraxen ausschließlich Steuerberater mit einem klaren heilberuflichen Schwerpunkt gewählt werden. Ergänzend zu dieser fachlichen Ausrichtung verfügen manche Steuerberater und Mitarbeiter der Kanzleien auch über spezielle Zusatzqualifikationen zum Beispiel als zertifizierte Fachberater für Heilberufe. Neben entsprechenden Referenzen, nach denen man sich immer erkundigen sollte, ist eine signifikante Zahl an Mandaten im heilberuflichen Bereich ein wichtiger Indikator. 

Dabei sollte aber stets der persönliche Kontakt zwischen Zahnarzt und Steuerberater erhalten bleiben. Gerade bei überregionalen Beratungsunternehmen wechseln die Ansprechpartner häufig, so dass eine kontinuierliche Betreuung schwierig ist. Ideal ist, wenn in der gewählten Kanzlei Steuerberater und Rechtsberater unter einem Dach zusammenarbeiten. So kann die Betreuung zu steuerlichen und rechtlichen Fragen „aus einem Guss“ erfolgen. Besonders spezialisierte Kanzleien beschäftigen manchmal zusätzlich Mitarbeiter mit betriebswirtschaftlicher Qualifikation, die zum Beispiel bei Praxisbewertungen, Praxisoptimierungen oder – wenn es mal nicht so gut läuft – Sanierungen von Nutzen sind.

Wie sollte die Zusammenarbeit mit dem Berater erfolgen?

Neben der laufenden Buchhaltung und Lohnabwicklung sowie der Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen ist eine vorausschauende steuerliche Betreuung für Heilberufler extrem wichtig. Hierzu gehört, dass ein Steuerberater seine Mandanten frühzeitig über die zu erwartenden steuerlichen Belastungen informiert und anstehende Entscheidungen – zum Beispiel zu Investitionen – aus wirtschaftlicher und steuerlicher Sicht bespricht. Es genügt auch nicht, monatlich die Betriebswirtschaftlichen Auswertungen zu erstellen und vorzulegen. Wichtig ist, die aktuellen Zahlen laufend zu analysieren und den Zahnarzt auf wichtige Entwicklungen und Besonderheiten aufmerksam zu machen. Mindestens einmal jährlich sollten in einem Management-Review strategische Fragen der Praxisentwicklung erörtert werden. Insofern ist ein guter Steuerberater immer auch ein Ratgeber und Begleiter, der in persönlichem Kontakt zu seinen Mandanten steht und diese in ihrer unternehmerischen Entwicklung unterstützt.

43715714344188434418943441904366095 4366096 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare