Leitartikel

Ein Stück Gerechtigkeit erreicht

v.l.n.r.: Martin Hendges, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der KZBV; Dr. Wolfgang Eßer, Vorsitzender des Vorstandes der KZBV; Dr. Karl-Georg Pochhammer, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der KZBV axentis

Vor gut einem Jahr verhängte die Bundesregierung den ersten Lockdown. Damals wussten viele Kolleginnen und Kollegen nicht, wie sie wirtschaftlich durchhalten sollten: stark zurückgehende Patientenkontakte und wegbrechende Einnahmen bei weiterlaufenden Kosten und Krediten sowie maximal verunsicherte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Pandemie stellte eine existenzielle Bedrohung für die Praxen und den Fortbestand vertragszahnärztlicher Versorgungsstrukturen dar.

Vor dem Hintergrund dieser Situation hat uns die brüske Ablehnung von Teilen der Regierungskoalition, uns Zahnärzten einen Schutzschirm zu gewähren, hart getroffen. Denn anders als von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Ostern 2020 angekündigt, setzte der Bundesfinanzminister (SPD) am Ende bekanntlich durch, dass Zahnärzte keine wirkliche Unterstützung erhalten sollten. Im Unterschied zur Ärzteschaft wurden wir mit einem als Liquiditätshilfe bezeichneten Kredit abgespeist, der voll umfänglich zurückzuzahlen ist.

Ungeachtet dieser Enttäuschung haben wir Vertragszahnärztinnen und -zahnärzte selbstverständlich auch – und gerade – in dieser Krise unsere Verlässlichkeit unter Beweis gestellt. Die Praxen haben die zahnmedizinische Versorgung vorbildlich wohnortnah aufrechterhalten, in einem Kraftakt die Behandlung infizierter und unter Quarantäne stehender Patienten bewältigt und nebenbei eindrucksvoll demonstriert, „wie Hygiene in Corona-Zeiten geht“. Wir haben erneut bewiesen: Auf uns ist Verlass, auch – und besonders – in Krisenzeiten!

Für uns als KZBV-Vorstand stand indes von Anfang an fest, dass wir es unter gar keinen Umständen bei dieser sogenannten Liquiditätshilfe belassen werden. Immer wieder haben wir deutlich gemacht, dass die Lasten der Pandemie nicht allein auf den Schultern von uns Zahnärzten abgeladen werden dürfen. Staat und Krankenkassen tragen eine Mitverantwortung für den Erhalt funktionierender Versorgungsstrukturen. Mit dem Versorgungs- verbesserungsgesetz (GPVG) ist es uns zwar erfreulicherweise gelungen, gesetzliche Regelungen zu verankern, die sicherstellen, dass der pandemiebedingte Morbiditätsrückgang nicht zu einer Verzerrung der zahnärztlichen Honorare führen wird, und dass für die Jahre 2021 und 2022 vollständige Budgetfreiheit garantiert ist, womit zu erwartende Nachholeffekte nicht zulasten der Zahnärzte gehen werden. Eine unmittelbar finanzwirksame Regelung war aber mit dem Gesetzgeber nicht zu machen. 

Doch dabei haben wir es nicht belassen. In den Gesprächen mit den Kostenträgern haben wir weiterhin darauf insistiert, dass die Vertragszahnärzteschaft über die gesetzlichen Regelungen hinaus einen finanziellen Ausgleich für die besonderen Aufwände während der Pandemie von den Krankenkassen erhält. Unsere Beharrlichkeit trägt jetzt Früchte: Der Vorstand der KZBV konnte aktuell mit dem GKV-Spitzenverband einen „Pandemiezuschlag“ für die vertragszahnärztlichen Praxen vereinbaren – ausgestattet mit einem Volumen von insgesamt 275 Millionen Euro.

Mit dieser Vereinbarung stellen sich die Kassen ihrer Mitverantwortung für die vertragszahnärztlichen Versorgungsstrukturen und federn mit dieser Einmalzahlung die Mehrkosten, die in den Praxen entstanden sind, spürbar ab. Das begrüßen wir ausdrücklich.

Die bundesmantelvertragliche Regelung tritt bereits zum 1. April 2021 in Kraft. Zahlen werden die Kassen an die KZVen in zwei Raten am 1. Juli und am 1. Oktober 2021, wobei Doppelfinanzierungen ausgeschlossen sind. Das heißt: Dort, wo bereits aufgrund von Vereinbarungen zwischen Kassen und KZVen Ausgleichsleistungen gezahlt wurden, werden diese angerechnet.

Der Verteilungsschlüssel, der den Zahlungen seitens der KZVen an die Zahnärztinnen und Zahnärzte zugrundegelegt werden wird, wird jetzt mit den KZVen ausgearbeitet. Diese werden ihre Vereinigungsmitglieder zeitnah über die konkreten Zahlungsmodalitäten informieren.

Nachdem wir als Berufsstand das erste Pandemiejahr quasi auf uns allein gestellt und aus eigener Kraft bewältigen mussten, freuen wir uns heute umso mehr darüber, mit den neuen gesetzlichen Regelungen des GPVG und dieser Vereinbarung schlussendlich doch noch ein Stück Gerechtigkeit bewirkt zu haben.

Dr. Wolfgang Eßer,
Vorsitzender des Vorstandes der KZBV

Dr. Karl-Georg Pochhammer,
Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der KZBV

Martin Hendges,
Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der KZBV

43526714344188434418943441904352672 4351201 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare