Die zm-Kolumne rund um die relevanten Praxisfragen

Pandemiegewinner Bleaching: Investitionen in die eigene Ästhetik (1)

AdobeStock_bell

Für mich galt schon immer: Nichtstun ist keine Option! Daher lassen Sie uns doch gemeinsam betrachten, ob Ihre Idee eine sinn- und gewinnbringende Option für Sie und Ihr Team bedeuten kann. Bleaching an sich ist ja keine neue Erfindung oder in Abwandlung unserer Kanzlerin „für uns alle Neuland“. Also: Warum sollten Sie sich gerade in dieser schwierigen Zeit einer Ausweitung Ihres Angebots widmen?

Grundsätzlich finden wir im Markt derzeit eine irrwitzige Situation vor: Zum einen sind viele Läden und Gaststätten geschlossen, Urlaube ausgesetzt. Dort wird gerade nichts verdient. Zum anderen ist eine automatische Folge dessen aber zwangsläufig auch, dass viel Geld schlicht nicht ausgegeben werden kann. So ist ein hoher Kapitalfluss in Aktienmärkte und beim Online-Shopping zu beobachten. Als kleinen Nebenzweig hierzu sieht man beispielsweise erhöhte Konsumausgaben in Alignertherapien und Bleaching.

Einige Patienten nutzen die Corona-Zeit für Investitionen in die eigene Ästhetik. Zeit für eine geänderte Praxisausrichtung? | Bluedenta

So ist der Alignermarkt im Jahr 2020 in Deutschland um gute 20 Prozent gewachsen. Auf meine Nachfrage in Bezug auf Bleaching hat das Unternehmen Bluedenta (Fläsh, Bleachinganbieter) für 2020 eine Zunahme von vier Bleachingbehandlungen je Praxis in Deutschland festgestellt. Dies ist ein Anstieg um etwa 25 Prozent. Das alles ist schon hochinteressant für die Zahnarztpraxis.

Weiße Zähne = Wohlbefinden

  • Weiße Zähne = gutes Aussehen = Wohlbefinden
  • Weiße Zähne = Gesundheit/Vitalität = Wohlbefinden
  • Weiße Zähne = Selbstbewusstsein = Erfolg = Wohlbefinden
  • Wenn mir zu Hause die Decke auf den Kopf fällt und ich genervt davon bin, nur noch in Jogginghose herumzugammeln, kann ich beim Zahnarzt meinen „Spa-Moment“ genießen und mit einem strahlenden Lächeln die Praxis verlassen. 
  • Mein gesteigertes Wohlbefinden und mein inneres „Ich fühle mich schön und gesund!“ wirken auf meine Haltung, auf meinen ganzen Auftritt. Selbst hinter einer FFP2-Maske. Erst recht virtuell in einem Videomeeting. 

Die Nachfrage auf Patientenseite ist also offenbar vorhanden. Und wie wir alle wissen, gehört Bleaching – auch wenn es sich um eine vorrangig ästhetische Behandlung handelt – in zahnärztliche Hände. 

Meine Zeitlos-Hypothese

Ich habe folgendes Zitat gefunden: „Zähne gehören zum äußeren Erscheinungsbild des Menschen und haben einen ästhetisch hohen Stellenwert. Ein strahlendes Lächeln wird als attraktiv angesehen und verleiht Selbstvertrauen, was insbesondere bei sozialen und beruflichen Kontakten eine wichtige Rolle spielt. Deshalb ist es für viele Menschen wichtig, schöne, natürlich weiße Zähne zu haben. So ist es nicht verwunderlich, dass die Nachfrage nach professionellen Zahnaufhellungen in zahnärztlichen Praxen steigt und diese aus dem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken sind.“ [Kihn PW: Vital tooth whitening. Dent Clin North Am. 2007 Apr;51(2):3193–3131 (Quelle: www.pnc-aktuell.de, PD Dr. Georg Cachovan, Philips GmbH / 16.04.2020)].

Meine Trend-Hypothese 

Mit der Erfahrung aus mehr als 3.200 umfassenden zahnärztlichen deutschlandweiten Mandaten in knapp fünfzehn Jahren beantwor- tet der Praxisexperte und Haupt- gesellschafter der „OPTI health consulting GmbH“ Fragen von Mandanten und Lesern zum Unternehmen Zahnarztpraxis. Der Einblick in seinen „Praxis“-Alltag soll Lösungsansätze aufzeigen, um Problemen in der Praxis so früh wie möglich begegnen zu können. Oder besser – um diese gar nicht erst entstehen zu lassen | zm-mg

Im Shutdown nahm die tägliche Verweildauer auf Facebook, TikTok und Instagram bei Jugendlichen von 12 bis 19 Jahren um 19 Prozent zu. „Aktuell kommuniziert jeder vierte Junge und zwei Fünftel der Mädchen regelmäßig über TikTok. Jeder Zehnte zählt TikTok inzwischen zu einem seiner Lieblingsangebote im Netz.[...] Die tägliche Internetnutzungsdauer ist nach Einschätzung der Jugendlichen von 205 Minuten im Jahr 2019 auf 258 in 2020 gestiegen. Dabei entfällt mit einem Drittel der größte Anteil der Online-Nutzung auf den Bereich der Unterhaltung.“ So berichteten einige der Kinder und Jugendlichen, drei bis sieben Stunden pro Tag auf TikTok zu verbringen. Die Nutzungsdauer sei dabei deckungsgleich mit der Nutzung von YouTube, so die Ergebnisse der Studie [Kids and Youth Insights Virtual Summit über marktforschung.de/01.02.2021].

In der Conclusio kann man hier nur anmerken, dass das Bewegtbild in der nächsten Generation noch einmal bedeutend mehr an Relevanz einnimmt. Und zwar das Bewegtbild von einem selbst, mit dem man sein Umfeld (und alle anderen) erfreut. Das führt in Zukunft zu noch mehr Interesse an der eigenen Vermarktbarkeit, ergo Investitionen in sein eigenes Bild. 

Bleaching als sozialer Trend

  • Online-Präsenz bei TikTok und Instagram: Weiße Zähne sind ein Must-have! Das beweisen die Accounts von Film- und Musikstars (Rihanna, Lady Gaga, Beyonce, Shakira, Angelina Jolie) und diverse Influencer-Kanäle (BibisBeautypalace, Pamela Reif, Bonnie Strange). 
  • Für den Mann ist ein strahlendes Lächeln ebenso ein Booster, ohne dabei die männliche Markanz zu verlieren, siehe Bleaching-Nutzer wie George Clooney, Jürgen Klopp oder Dieter Bohlen. 
  • Ein Bleaching rückt noch mehr in den Fokus durch die Zeit, die während des Shutdowns zusätzlich in den sozialen Medien verbracht wird.
  • Mangelnde Freizeitmöglichkeiten und die Isolation zu Hause machen Lust auf Körperpflege. Die Zeit der Zurückgezogenheit wird für ein professionelles Bleaching und/oder eine Zahnkorrektur per Aligner genutzt, um schön, gesund und vital das Ende des Lockdowns und des Winters zu begrüßen.

Im zweiten Teil führe ich die Hypothesen zum Ende, betrachte die aktuelle Situation und erstelle einen hoffentlich gescheiten Langfristansatz.

In diesem Sinne ...Ihr Christian Henrici
Henrici@opti-hc.de, www.opti-hc.

43524484344188434418943441904352449 4349826 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare