Prof. Pospiech und Patrick Osterwijk referieren bei Permadental

"DSD" und "Kompass für metallfreie Werkstoffe"

Am 7. März findet eine weitere Permadental-Fortbildungsveranstaltung für Zahnärzte statt. Referent Patrick Oosterwijk (Direktor Scientific Relations Europe bei Elysee Dental) stellt „DSD by Permadental“ vor und beantwortet alle Fragen zum Digital Smile Design. Weiterhin bietet Prof. Dr. Peter Pospiech ein Update und Orientierung für die richtige Werkstoffwahl zahnfarbener Werkstoffe.

Permadental

Ästhetischer Zahnersatz ist ein Schlüssel zum Praxiserfolg – Patientenwünsche zu erfüllen, ist ein zweiter. Beide zusammen haben einen Namen: DSD by Permadental. Unter Verwendung des Dental Planning Center ist die Umsetzung denkbar einfach: Permadental erhält von der Zahnarztpraxis nur drei Patientenbilder, sowie STL-Dateien, Modelle oder Abdrücke und übermittelt diese nach einer Eingangsprüfung an das Digital Smile Design-Center in Madrid. Wenige Tage später erhält die Praxis via DSD-Account den Planungsvorschlag mit dem Smile Design. Das von Permadental im Dental Planning Center   (https://www.dentalplanningcenter.de/) für 299 Euro angebotene Digital Smile Design enthält neben der digitalen Präsentation in gewünschtem Format auch ein geprintetes Modell sowie einen Putty-Schlüssel.  

Am 07. März 2018 ab 17:30 Uhr startet Permadental an der deutsch-niederländischen Grenze bei Emmerich diese Inhouse-Fortbildungsveranstaltung. Anmeldungen sind ab sofort unter 0800 737 000 737, e.lemmer@permadental.de oder www.permadental.de/fortbildung möglich.