Sylt: Sundowner mit der CGM Dentalsysteme

Brandheiße Themen bei sommerlichen Temperaturen

von jh
Praxismanagement
Am ersten Abend der 60. Sylter Woche luden die CompuGroup Medical Dentalsysteme und das Dental-Online-College zum gemeinsamen Sundowner am Sylter Strand. Vor der hinreißenden Kulisse genossen rund 100 Gäste den fachlichen Austausch und Diskussionen zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen, wie der Telematik und der Datenschutzgrundverordnung.

Am 14. Mai startete unter dem Titel „Sylter Perlen“ offiziell die 60. Sylter Woche der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein. Zum Auftakt des beliebten Fortbildungskongresses veranstaltete der Software-Experte CompuGroup Medical (CGM) Dentalsysteme gemeinsam mit der Online-Education-Plattform des Deutschen Ärzteverlags, dem Dental-Online-College, ein abendliches Get-together der besonderen Art.

Strandgespräche

Am Westerland Hauptstrand im Sunset Beach Restaurant wurden die geladenen Teilnehmer von Geschäftsführerin der CGM Dentalsysteme Sabine Zude, Vertriebsmarketingleiterin Michaela Bicker, Außendienst-Kollegen sowie der verantwortlichen Presseagentur Pfadfinder Kommunikation in Empfang genommen. Hier durften die Gäste bei sommerlichen Temperaturen mit Blick auf die Nordsee in den Genuss von leckerem Flammkuchen und gekühlten Getränke kommen. Auch Vertreter des Deutschen Ärzteverlags waren anwesend, um über die modernen Online-Fortbildungsangebote des Dental-Online-Colleges zu informieren, die von Webinaren über Blended-Learning-Fortbildungen bis hin zu OP-Videos reichen.

Aufklärung gegen TI-Unsicherheit

Die Mitarbeiter der CompuGroup Medical Dentalsysteme nutzten die Gelegenheit, um die Fragen der Zahnärzte und Praxismitarbeiter zu aktuellen gesundheitspolitischen und rechtlichen Hürden zu beantworten. Hauptthemen der fachlichen Diskussionen waren dabei die Telematikinfrastruktur (TI) und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die CGM Dentalsysteme ist bisher der einzige Anbieter eines zertifizierten Konnektors, der Praxen künftig mit dem digitalen Netz der TI verbinden soll.

Trotz der gelassenen Stimmung im Rahmen des Sundowners war durchaus zu spüren, unter welchem Druck Zahnarztpraxen im Moment aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zur Gesundheitstelematik und DSGVO stehen. Durch Äußerungen aus Politik und Standesvertretung herrscht zudem unter den Praxen momentan eine gewisse Unsicherheit, welche Relevanz und Dringlichkeit die Anbindung an die TI überhaupt hat. Fakt ist jedoch nach aktuellem Stand, dass Kosten für Konnektor und Lesegeräte nur noch bis Ende Juni 2018 durch eine angemessene Erstattungspauschale von den Krankenkassen übernommen werden. Danach steigt der Anteil, den Praxisinhaber selbst zahlen müssen signifikant an. Praxen, die bis Ende des Jahres nicht TI-fähig sind, drohen außerdem Honorarkürzungen. Bei der Abendveranstaltung leisteten die Kollegen der CGM Dentalsysteme entsprechende Aufklärungsarbeit und erläuterten die Lösungsansätze, die das Unternehmen hierzu bietet.

„Wiederholungstäter“ und hohe Nachfrage

Einige der Teilnehmer waren bereits im letzten Jahr bei der Veranstaltung der CGM Dentalsysteme auf Sylt dabei und freuten sich über die neuerliche Einladung der Veranstalter. Sie konnten den Abend erneut nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen, sich mit Kollegen beruflich und persönlich auszutauschen und über Herausforderungen des Berufsalltags zu diskutieren. Darüber hinaus gab es zahlreiche Neuanmeldungen. Das Interesse an der Veranstaltung war letztlich so groß, dass einige Teilnehmer auf die Warteliste gesetzt werden mussten. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage in diesem Jahr ist davon auszugehen, dass das Event auch im Rahmen der Sylter Woche 2019 eine Wiederholung finden wird.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.