Der 15. Thüringer Zahnärztetag ist eröffnet

Fokus „Parodontologie – Neues aus der Tasche“

von br
Zahnmedizin
Erstmals nach vier Jahren findet wieder ein Thüringer Zahnärztetag statt. Die Veranstaltung ist am Freitag mit einem umfangreichen Fortbildungsprogramm gestartet. Anmeldungen sind noch möglich.

Das Programm wird neben der Durchführung in Präsenz teilweise live online übertragen und anschließend für zwei Monate in einer Mediathek zum nachträglichen Abruf bereitgestellt. Diese hybride Durchführung wird für das Hauptprogramm des Zahnärztetages, das Hauptprogramm des ZFA-Tages und für die Einzelkurse 1–13 angeboten.

In seiner Begrüßungsrede betont Dr. Christian Junge, Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen, die Bedeutung der Parodontitistherapie für die Zahnmedizin: „Mit der Einführung der neuen Parodontitis-Behandlungsrichtlinie stehen wir nicht am Ende, sondern am Beginn einer neuen Ära der Patientenversorgung. Gerade deshalb ist eine passende Fortbildung zur jetzigen Zeit mit kollegialem Austausch sowie neuen Ideen und Gedanken besonders wichtig.“

In einem Grußwort bekräftigte Prof. Dr. Christoph Benz, Präsident der Bundeszahnärztekammer, den „großen Kampfeswillen“ der zahnärztlichen Standesorganisationen in Sachen GKV-Parodontitistherapie: „Wir werden es uns nicht gefallen lassen, dass ein Herr Minister - ohne auch nur irgendetwas davon zu verstehen - diesen schweren Zug wieder anhält“.

Im einleitenden Vortrag skizzierte der Kieler Parodontologe Prof. Dr. Christof Dörfer den über die letzten Dekaden erfolgten Erkenntnisstand zur Parodontitis. Gerade durch moderne Technologien wie hochleistungsfähige genetische Sequenzierungsverfahren habe es viele neue Erkenntnisse über das orale Mikrobiom gegeben. So sei heute klar, dass eine spezifische Erregerdiagnostik in der überwiegenden Zahl der Fälle nicht notwendig ist.

Mit dem neuen Wissen seien aber auch viele neue Fragen aufgetaucht, beispielsweise wie systemische Faktoren konkret mit dem oralen Mikrobiom interagieren. Für die klinische Behandlung riet Dörfer, zunächst immer mit dem am besten Akzeptierten, Risikoarmen zu beginnen und möglichst früh und so gewebeschonend wie möglich zu behandeln.

Der 15. Thüringer Zahnärztetag findet bis zum 26. November 2022 statt.

https://express.converia.de/frontend/index.php?sub=870 _blank external-link-new-window

noch möglich. Die Hauptprogramme für Zahnärzte und ZFA sowie die Seminare (Einzelkurse 1-13) von Freitag Vor- und Nachmittag stehen für Teilnehmer zwei Monate in einer Mediathek zum Abruf bereit.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.